Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Aktuelle Meldungen

Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Bildergalerie vorhanden

(ah) Die Unwetter über Deutschland nehmen kein Ende: Auch am Samstag sorgte Starkregen erneut für zahlreiche Feuerwehreinsätze. Im hessischen Rüdesheim trat nach den heftigen Niederschlägen ein Bach übers Ufer, so dass unter anderem die Kellerräume eines Wohnheims für behinderte Menschen mit Wasser vollliefen.

Zahlreiche Feuerwehr- und THW-Kräfte waren im Einsatz, um das Wasser aus dem Gebäude zu pumpen und Sandsäckwälle zu errichten. 


Mehr
baden_wuerttemberg
Freitag, 24. Juni 2016, 23:00
Stuttgart, Baden-Württemberg
News-Nr.: 23070

Schwere Unwetter in Stuttgart:
Baugerüst wird durch Gewitterböe aus den Angeln gerissen und stürzt in voller Länge auf Hauptstraße - defekte Neckar-Schleuse sorgt für Überschwemmung – DLRG-Unterkunft steht unter Wasser

Feuerwehrleute müssten Gerüstteile mühselig demontieren, um Straße wieder passierbar zu machen – zum Glück keine Personen von Trümmerteilen getroffen - Wasserretter müssen eigene Ausrüstung aus den Fluten bergen

Bildergalerie vorhanden

(sg) Offenbar hatte eine heftige Gewitterböe ausgereicht, um das Baugerüst im Stuttgarter Stadtteil Möhringen am Freitagabend aus seiner Verankerung zu reißen.

Mit lautem Krachen stürzte das große Gerüst, welches an einem leerstehenden Haus angebracht war, auf die Hauptstraße. Zum Glück waren zu dem Zeitpunkt keine Personen oder fahrende Pkw dort unterwegs. Lediglich einige parkende Fahrzeuge wurden beschädigt.


Mehr
baden_wuerttemberg
Samstag, 25. Juni 2016, 0 Uhr
Unterensingen, Landkreis Esslingen, Baden-Württemberg
News-Nr.: 23069

Wohnhaus nach Blitzschlag niedergebrannt:
Flammen breiteten sich rasend schnell aus - Feuerwehr kann zwei Bewohnerinnen mit Rauchgasvergiftungen retten - Gebäude brennt völlig aus

Nachbarn können Feuerwehr nicht rufen, da Telefon ausgefallen ist – schwierige Löschwasserversorgung zwingt Feuerwehr benachbarten Swimmingpool anzuzapfen

Bildergalerie vorhanden

(sg) Die Nachbarn sind noch sichtlich geschockt von dem, was sich gegen Mitternacht in der Gemeinde Unterensingen während eines Gewitters abspielte: „Plötzlich wurde es hell und dann gab es einen Schlag“, berichtet eine Anwohnerin. Danach habe das Nachbargebäude gebrannt. Innerhalb von wenigen Minuten hätten sich die Flammen auf das ganze Gebäude ausgebreitet. Eine andere Nachbarin berichtet, dass sie durch ein Fenster unmittelbar nach dem Blitzeinschlag gesehen habe, wie der Fernseher gebrannt habe.


Mehr
baden_wuerttemberg
Freitag, 24. Juni 2016, 22 Uhr
Biberach an der Riß, Baden-Württemberg
News-Nr.: 23068

Land unter in Biberach:
Starkregen überflutet Kreisstadt – zahlreiche Gebäude und Einkaufszentrum stehen unter Wasser

Feuerwehr und THW im Großeinsatz, um Wasser- und Geröllmassen zu beseitigen – Schäden noch nicht absehbar

(sg) Auch die Kreisstadt Biberbach an der Riß hat es heute erwischt: Starkregen sorgte am Freitagabend dafür, dass der Ort von einer regelrechten Flutwelle überspült wurde. Zahlreiche Gebäude, darunter auch mehrere Firmen wie Liebherr und ein Obi-Baumarkt sowie ein ganzes Einkaufszentrum standen unter Wasser.

Nachdem das Wasser ab späten Abend wieder größtenteils abgeflossen war, fing die Arbeit für die Einsatzkräfte und freiwilligen Helfer aber erst richtig an: Keller und Straßen mussten leergepumpt werden und von den mit den Wassermassen angeschwemmten Geröll und Trümmern beräumt werden. Die Arbeiten dürften wohl noch das ganze Wochenende andauern. Die Schadenshöhe ist bisher nicht abzusehen.


Mehr
niedersachsen
Samstag, 25. Juni 2016, 0 Uhr
Osnabrück, Niedersachsen
News-Nr.: 23067

Wettlauf gegen die Zeit:
Bächlein Düte droht Häuser zu überfluten – Feuerwehr und THW errichten Sandsackdämme

Helfer füllen hunderte Sandsäcke und errichten mehrere Dämme, um Fluten zuvorzukommen – schweißtreibende Nachtarbeit bei sommerlichen Temperaturen

Bildergalerie vorhanden

(sg) Schweißtreibende Arbeit und eine lange Nacht steht den zahlreichen Helfern von THW und Feuerwehr in Osnabrück bevor. Dort droht der kleine Bach Düte, der derzeit ein Vielfaches von seinem normalen Pegelstand erreicht hat, mehrere Häuser zu überschwemmen. Die Einsatzkräfte errichten daher mit hunderten Sandsäcken Dämmen rund um die Gebäude. Dazu wurde in der Nähe eine Sandsackfüllstation aufgebaut, wo das THW im Akkord Sandsäcke befüllt, die dann mit LKW an die Einsatzstelle gebracht werden.


Mehr
sachsen
Freitag, 24. Juni 2016, 19:00 Uhr
Hohndorf, Erzgebirgskreis, Sachsen
News-Nr.: 23066
Bildergalerie vorhanden

(sj) Bereits vor einem Jahr gab es im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Hohndorf ein Feuer, damals ging der Brand halbwegs glimpflich aus. Nun hat es in dem Gebäude, in dem auch ein Möbelgeschäft untergebracht ist, erneut gebrannt. Dieses Mal sind die Folgen des Feuers weitaus dramatischer, zu stark wurden die gelagerten Gegenstände durch das Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen. Die Kameraden konnten gerade noch das nötigste zur Brandbekämpfung aus dem Gebäude holen, den Rest konnten sie nicht mehr retten. Der betroffene Hausbereich brannte völlig nieder. „Vor einem Jahr hat es schon mal gebrannt, aber jetzt ist alles vorbei“, resümiert niedergeschlagen Rocco Schreiter von der Feuerwehr Hohndorf. Wie es nun weitergeht, bleibt vorerst unklar. Nun müssen sich die Einsatzkräfte erst einmal von diesem Schicksalsschlag erholen – und von dem schweißtreibenden Löscheinsatz. Bei Temperaturen weit über 30 Grad gingen die Kameraden physisch an ihre Grenzen.


Mehr
nordrhein_westfalen
Freitag, 24. Juni 2016, 19:00 Uhr
Löhne, Kreis Herford, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 23065
Bildergalerie vorhanden

(sj) Das Wetter spielt eindeutig verrückt. Nach dem Tornado in Osnabrück am frühen Abend (siehe News-Nr. 22061) soll es nun auch eine Windhose in Löhne (Kreis Herford) gegeben haben. Hier brach das Unwetter ein wenig später herein. Starkregen fiel und der Wind knickte zahlreiche Bäume um und entwurzelte sogar einige von ihnen. Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz, um die zahlreichen Äste und Bäume von den Straßen zu räumen. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand, jedoch gibt es zahlreiche Schäden auf den Straßen, die durch die entwurzelten Bäume und herabfallende Äste in Mitleidenschaft gezogen wurden.


Mehr
niedersachsen
Freitag, 24. Juni 2016, 19:00 Uhr
Delmenhorst, Niedersachsen und Bremen
News-Nr.: 23064
Bildergalerie vorhanden

(sj) Auch der Nordwesten wird von den schweren Unwettern am Freitagabend nicht verschont. Besonders stark traf es dort Delmenhorst und Bremen. Hier schien sich eine weiße nasse Wand anzunähern – zumindest wirkte der Starkregen so. Die Wassermassen, die herunterkamen, waren schier unglaublich: In Bremen gaben gestandene Bäume einfach unter dem massiven Regen nach und knickten um. Ein Wagen fiel auf ein Auto und sorgte so für weitere Schäden.


Mehr
rheinland_pfalz
Freitag, 24. Juni 2016, 17:00 Uhr
Stromberg (Hunsrück), Landkreis Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz
News-Nr.: 23063
Bildergalerie vorhanden

(sj) Völlig verschlammte Straßen, Anwohner, die dem Matsch mit Schaufeln auf den Straßen zu Leibe rücken und dabei selbst bereits voller Dreck sind – das ist augenblicklich das Bild, das sich im Hunsrück in der Gemeinde Stromberg bietet. Am frühen Abend ist der Ort von einer starken Überschwemmung heimgesucht worden, kurzzeitig war er sogar von der Außenwelt abgeschnitten. „Immer noch sind 30 Personen von den Wassermassen in ihren Häusern eingeschlossen,“ berichtet Philipp Köhler, Pressesprecher des Landkreises Bad Kreuznach. Grund zur Sorge bestehe allerdings nicht: „Wir haben Kontakt zu den Personen, es geht ihnen gut.“ Im übrigen Teil von Stromberg hat das große Aufräumen begonnen. Radlader rücken dem meterhohen Schlamm zu Leibe, zahlreiche Bewohner Strombergs stehen mit Schaufeln und Besen in der Hand in den Straßen, um diese wieder frei zu bekommen. Die ganze Nacht sollen diese Arbeiten noch andauern. Über die Schadenshöhe ist noch nichts bekannt.


Mehr
niedersachsen
Freitag, 24. Juni 2016, 17:00 Uhr
Göttingen, Niedersachsen
News-Nr.: 23062
Bildergalerie vorhanden

(sj) Plötzlich verdunkelt sich der Himmel: Schwarze Wolken ziehen auf, Göttingen wird nur durch ein paar Blitze erhellt: Hier tobte das Unwetter besonders kräftig. Dann setzt auch noch heftiger Wind mit Orkanböen ein. Es schüttet wie aus Kübeln, bis der Regen in dicke Hagelkörner übergeht. In Göttingen bot sich ein wirklich beeindruckendes Naturschauspiel mit verheerenden Folgen. Zahlreiche Straßen stehen unter Wasser.Wie hoch der Schaden ist, kann bislang noch nicht abgeschätzt werden


Mehr


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.