Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Aktuelle Meldungen

Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Reetdachhaus auf Insel Usedom in Flammen:
Gebäude brennt vollständig nieder - Feuerwehr kann übergreifen auf umliegende Reetdächer gerade noch verhindern

Bewohner können sich selbst in Sicherheit bringen - Sachschaden beträgt 200.000 Euro - Ursache noch unklar

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(sg) Gegen Mitternacht wurden die Feuerwehr Zinnowitz auf der Insel Usedom zu einem brennenden Einfamilienhaus in die Ortschaft Bannemin gerufen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand das reetgedeckte Gebäude bereits in Vollbrand. Die Brandschützer konnten durch einen massiven Löschangriff gerade noch verhindern, dass sich das Feuer auf die umliegenden ebenfalls reetgedeckten Dächer ausbreitete.


Mehr
niedersachsen
Dienstag, 23. August 2016, 23:20 Uhr
Osnabrück, Niedersachsen
News-Nr.: 23417

Vorfahrt missachtet:
Pkw kollidieren auf Kreuzung - eines der Fahrzeuge rammt anschließend Ampelmast - 19-jährige wird bei Zusammenprall schwer verletzt

Ampelanlage war verkehrsbedingt in der Nacht abgeschaltet – Unfallverursacher missachteten Stoppschild

(sg) Am Dienstagabend gegen 23:20 Uhr ereignete sich in Osnabrück-Lüstringen ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem einen 19-Jährige schwer verletzt wurde.

Die junge Fahrerin war mit einem Firmenfahrzeug ihres Betriebes offenbar auf dem Weg nach Hause, als sie eine große Kreuzung passierte, auf der die Ampelanlage verkehrsbedingt nachts ausgeschaltet war. Der Suzuki der Frau war auf der vorfahrtsberechtigten Straße unterwegs, als plötzlich ein Skoda das Stoppschild missachtete und seitlich mit ihrem Fahrzeug kollidierte. Der Suzuki prallte daraufhin gegen einen Laternenmast.


Mehr
berlin
Mittwoch, 24. August 2016
Berlin-Weißensee
News-Nr.: 23416

„Einmal Säule 2 und einen schnellen Haarschnitt, bitte“:
Erster und deutschlandweit einziger Friseursalon „in“ Tankstelle in Berlin eröffnet – Vor allem Kurzentschlossene, die neben dem Tanken fix die Haare schneiden lassen wollen, sind das Zielpublikum – Durch Modulbauweise überall umsetzbar

Zahlreiche weitere „Tank & Cut“- Salons in ganz Deutschland geplant – Vor allem für Startups und den Friseurnachwuchs ist es eine günstige Möglichkeit, schnell zum eigenen Salon zu kommen - Unser Reporter macht den Selbsttest

Bildergalerie vorhanden

(ch) Wer kennt das nicht. Man schaut in den Spiegel und stellt fest, dass man eigentlich noch einmal wieder zum Friseur muss. Doch Zeit ist wertvoll und während der Meister die Haare schneidet, sitzt man selbst nur rum. Zudem muss man erst zum Friseur fahren und gerade in den Städten findet man zumeist dann auch keinen Parkplatz in annehmbarer Nähe. Alles Probleme, die Friseurmeister Frank Pietsch nicht kennt. Bei ihm heißt es „Einmal Tanksäule 2 und einen großen Haarschnitt, bitte“. Denn er hat Deutschlands bisher einzigen Friseur direkt auf dem Tankstellengelände kürzlich eröffnet. „Tanken muss man immer irgendwann und dann ist es doch praktisch, wenn man direkt einen Friseur hier hat. Geparkt hat man das Auto dann ja schon“, strahlt der Berliner, der seit 20 Jahren schon im Geschäft ist.


Mehr
nordrhein_westfalen
Dienstag, 23. August 2016, ca. 19:00 Uhr
L336 / L341 Wiehl, Oberbergischer Kreis, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 23415

Tödlicher Motorradunfall an viel befahrener Kreuzung:
Milchtankwagen will nach links abbiegen und übersieht 44-jährigen Motorradfahrer - Biker wird überrollt und getötet

Polizei rät Auto- und Motorradfahrern bei den kommenden warmen Tagen zu gegenseitiger Rücksicht, notfalls auch mal auf die Vorfahrt verzichten

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(et)  Kaum wird das Wetter wieder besser, sind auch wieder mehr Motorräder unterwegs. Und somit auch wieder schwere Unfälle mit den Bikern.

Auf einer der am stärksten befahrenen Kreuzungen im Oberbergischen Kreis bei Wiehl (NRW) starb dabei ein 44-jähriger Motorradfahrer. Der Fahrer eines Milchtanklasters übersah beim Linksabbiegen das entgegenkommende Motorrad. Der Biker stürzte und wurde von dem Lkw überrollt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.


Mehr
niedersachsen
Dienstag, 23. August 2016, ca. 10:00 Uhr
Essen (Oldb.), Landkreis Cloppenburg, Niedersachsen
News-Nr.: 23413

Gefahrguteinsatz:
Desinfektionsmittel läuft in Lebensmittelproduktionsbetrieb aus - 21 Mitarbeiter müssen ins Krankenhaus gebracht werden

Offenbar platzte ein Schlauch beim Einpumpen des Mittels - Genaue Ursache noch unklar - Rettungskräfte im Großeinsatz

Bildergalerie vorhanden

(ah) Gefahrgutgroßeinsatz für die Rettungskräfte in Essen im Landkreis Cloppenburg: In einem Lebensmittelproduktionsbetrieb trat eine größere Menge eines Desinfektionsmittels aus, nachdem aus bislang ungeklärter Ursache ein Schlauch geplatzt war.

21 Mitarbeiter wurden in Folge des Austritts leicht verletzt und mussten vom Rettungsdienst betreut werden. Alle betroffenen Personen wurden vorsorglich in Krankenhäuser gebracht. Zahlreiche Einsatzkräfte waren vor Ort, um die Verletzten zu betreuen und den ausgelaufenen Gefahrstoff zu binden und zu beseitigen.


Mehr
niedersachsen
Dienstag, 23. August 2016, ca. 07:30 Uhr
A29 Fahrtrichtung Oldenburg, nahe AS Sandkrug, Niedersachsen
News-Nr.: 23412

Schwerer Unfall zwischen Schulbus und Lastwagen auf der A29:
Kleinbus mit mehreren Schulkindern kollidiert mit Lkw und überschlägt sich - Ein Schwer- und sieben Leichtverletzte

Unfall ereignete sich während eines Überholmanövers - Zahlreiche Rettungskräfte vor Ort, Rettungshubschrauber landet auf der Autobahn - Unfall hätte wohl noch deutlich schlimmere Folgen haben können: Die meisten Insassen erleiden zum Glück nur leichtere Verletzungen - Umfangreiches Material mit mehreren O-Tönen, darunter auch der Lkw-Fahrer

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ah) Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A29 unweit von Oldenburg sind am Dienstagmorgen acht Personen, darunter mehrere Schulkinder, verletzt worden.

Ersten Erkenntnissen zufolge kollidierte ein Kleinbus, der die Schüler im Alter zwischen acht und 15 Jahren beförderte, mit einem Lkw, überschlug sich und kam schließlich ein  Stück weiter auf der Autobahn zum Liegen. Der genaue Hergang ist noch unklar. Offenbar ereignete sich der Unfall, als der Fahrer des Kleinbusses einen Überholvorgang durchführte und dabei den Lastwagen touchierte und dort kurzzeitig hängen blieb.


Mehr
schleswig_holstein
Dienstag, 23. August 2016, ca. 04:30 Uhr
Meyn, Kreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein
News-Nr.: 23411

Großbrand abgelegener Halle sorgt für schwierigen Feuerwehreinsatz:
Traktor und Mähdrescher geraten in Lagerhalle in Brand - Feuerwehr bemerkt nach Ablöschen der Fahrzeuge plötzlich Feuer in großem Strohlager - Meterhohe Flammen schlagen aus Gebäude

Schwierige Löscharbeiten, da nächster Hydrant etwa einen Kilometer entfernt - Nachlöscharbeiten werden wohl noch den ganzen Tag andauern - Halle und mehrere Fahrzeuge zerstört - Brandursache noch unklar

Bildergalerie vorhanden

(ah) Großeinsatz für die Feuerwehren in der Nacht in Meyn im Kreis Schleswig-Flensburg: Aus noch ungeklärter Ursache war gegen 4.30 Uhr ein Feuer in einer Lagerhalle für landwirtschaftliche Maschinen auf einem abgelegenen ehemaligen Militärgelände ausgebrochen. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, brannten in der nach vorne offenen Lagerhalle bereits ein Traktor und ein Mähdrescher lichterloh. „Als wir die brennenden Fahrzeuge weitgehend abgelöscht hatten, bemerkten wir plötzlich einen weiteren Brand im Strohlager der Halle“, erklärt Einsatzleiter Reiner Hübel von der Freiwilligen Feuerwehr Meyn. Daraufhin wurde sofort die Alarmstufe erhöht, so dass schließlich ein über 100 Kräfte umfassendes Großaufgebot im Einsatz war. 


Mehr
niedersachsen
Dienstag, 23. August 2016 – 04.00 Uhr
Kirchwistedt, LK Cuxhaven, Niedersachsen
News-Nr.: 23410
Bildergalerie vorhanden

(gs) Großeinsatz für die Feuerwehrkräfte in der Nacht im Landkreis Cuxhaven: Eine als Lager genutzte große hölzerne Scheune brannte völlig nieder. Als die ersten alarmierten Kräfte eintrafen, stand das in Holzfachwerk erbaute Gebäude bereits in Vollbrand. ,Aufgrund der Einsturzgefahr konnte die Feuerwehr nur von Außen gegen das Feuer vorgehen. Zum Glück waren keine weiteren Gebäude durch das Feuer gefährdet. In der Scheune verbrannten diverse landwirtschaftliche Gerätschaften. Um Glutnester im Inneren ablöschen zu können, wurde im späteren Verlauf des Brandes das stehengebliebene hölzerne Gerippe der Scheune mit einem Radlader abgetragen und eingerissen. Die Feuerwehr war bis in den Morgen mit Löscharbeiten beschäftigt. Die Brandursache ist unklar.


Mehr
niedersachsen
Montag, 22. August 2016 – 22.30 Uhr
Melle, LK Osnabrück, Niedersachsen
News-Nr.: 23409

Überschlag in verkehrsberuhigter Wohnstraße:
VW Golf rammt am Straßenrand vor Pizzeria abgestellten Lieferservice-Wagen und überschlägt sich

Pizzaservice-Wagen hatte kurz halb auf Gehweg gestoppt, um neue Lieferungen mitzunehmen – 26-Jähriger hatte geparktes Auto offenbar übersehen und überschlug sich – Fahrer war offenbar zu schnell unterwegs – auf Strecke sind eigentlich nur 20 km/h erlaubt

Bildergalerie vorhanden

(gs) Grob überschlagen: Totalschaden. Ein 26-jähriger Golf-Fahrer ist mit seinem Auto ausgerechnet in einer verkehrsberuhigten Straße, in der nur 20 km/h erlaubt sind, so unglücklich verunfallt, dass sein Wagen auf dem Dach landete. Bei 20 km/h kann man ja schon mal einen geparkten Wagen übersehen...

Passiert ist dieser kuriose „Um-Fall“ in einer Wohnstraße in Melle bei Osnabrück direkt vor einer Pizzeria. Deren Auslieferungsfahrer hatte seinen Wagen nur kurz halb auf dem Gehweg halb auf der Straße vor dem Geschäft abgestellt, um neue Pizzen abzuholen, doch dann kam der Knall und dann der (Um-) Fall. Der Golf-Fahrer war wohl etwas zügiger als erlaubt unterwegs und in das seitliche hintere Heck des Lieferservice-Wagens gerammt und das so unglücklich, dass sein Wagen umstürzte und auf dem Dach landete, nicht ohne noch einen Poller zu rammen. Pizzabäcker und sonstige Unfallzeugen eilten sofort aus dem Geschäft und halfen dem leichtverletzten Unfallfahrer aus seinem Auto.


Mehr
niedersachsen
Montag, 22. August 2016, 16:00 Uhr
Osnabrück, Niedersachsen
News-Nr.: 23408
Bildergalerie vorhanden

(ch) Einem Abendgymnasium ist es erlaubt, eine Muslima vom Unterricht abzulehnen, wenn diese mit Gesichtsverschleierung erscheint. Das entschied am Montagnachmittag das Verwaltungsgericht Osnabrück. Geklagt hatte eine muslimische Frau, welche die Schule besuchen wollte und hierzu auch bereits die Zustimmung erhalten hatte. Das Abendgymnasium hatte jene jedoch wieder zurückgezogen, nachdem es erfuhr, dass die Frau sich nicht unverschleiert zeigen wollte. Gegen diese Entscheidung hatte die Muslima geklagt und verloren.


Mehr


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.