Aktuelle Meldungen

baden_wuerttemberg
Freitag, 1. August 2014, 21.00 Uhr
Mannheim, Baden-Württemberg
News-Nr.: 19088

Schweres Zugunglück in Mannheim:
Zwei Waggons vom Eurocity stürzen nach Kollision mit Güterzug um, weitere entgleisen - Mehrere Verletzte

Über 100 Personen aus umgestürzten Waggons befreit - Zum Glück aber nur vier Schwer- und etwa 35 Leichtverletzte

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(gs) Schweres Zugunglück in der Nähe des Hauptbahnhofs in Mannheim: Mehrere Waggons des Eurocity entgleisten nach der Kollision mit einem Güterzug, zwei Passagierwagen kippten sogar um.

Der Unfall ereignete sich nur etwa 100 Meter vor der Einfahrt zum Hauptbahnhof. Offenbar wurde der Personenzug im Bereich einer Weiche von der Lok eines Güterzuges gerammt und aus dem Gleis gehoben. Laut Feuerwehr sollen über 100 Fahrgäste aus den umgestürzten Waggons befreit worden sein, zum Glück gab es aber offenbar überwiegend Leichtverletzte. Bisher wurde von etwa 35 Leichtverletzten berichtet, vier Personen seien schwer verletzt worden. Rettungskräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort. Laut Informationen von Reisenden seien die vom Umstürzen betroffenen Waggons wohl aufgrund eines Klimaanlagenausfalls nicht voll besetzt gewesen.


Mehr
bremen
Freitag, 01. August 2014, ca. 13:00 Uhr
Bremen
News-Nr.: 19087

Flugunfall in der Bremer Neustadt:
Traditionsflugzeug der Lufthansa-Flugschule stürzt kurz nach dem Start vom Flughafen Bremen auf Gelände eines Autohauses - Zwei Tote

Maschine stürzte auf Reifenlager des Autohauses, Explosion beim Aufschlag - Flughafen zeitweise gesperrt - Historische Saab Safir sollte im August an Lufthansa-Stiftung in Hamburg übergeben werden

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ah) Schwerer Flugunfall in der Bremer Neustadt: Ein historisches Kleinflugzeug ist am Freitag kurz nach dem Start vom Flughafen Bremen auf das Gelände eines Autohauses an einer vielbefahrenen Straße in der Bremer Neustadt gestürzt. Die Maschine stürzte auf das Reifenlager des Autohauses, so dass es zu einer Explosion kam. Beide Insassen des Flugzeuges kamen ums Leben. Zahlreiche Einsatzkräfte, darunter auch die Flughafenfeuerwehr, waren im Einsatz. Der Flughafen musste daher zeitweise für den Flugbetrieb gesperrt werden.


Mehr
sachsen
Freitag, 01. August 2014, ca. 12:00 Uhr
Zschopau, Erzgebirgskreis, Sachsen
News-Nr.: 19086

Horrorunfall im Erzgebirge:
Audi kommt von Bergstraße ab und rast an steilem Hang entlang fast 100 Meter in die Tiefe - Fahrer überlebt mit schweren Verletzungen

Wagen prallt gegen mehrere Bäume - Sehr schwierige Rettungsarbeiten: Feuerwehr muss 60 Kilogramm schweres Rettungsgerät über mehrere hundert Meter langen Feldweg schleppen und kann nur über Leitern zur Unfallstelle gelangen - Bergung des Wracks fast unmöglich - Rettungshubschrauber im Einsatz

Bildergalerie vorhanden

(ah) Es ist kaum zu glauben, aber der Fahrer eines Audi hat einen regelrechten Horrorunfall im Erzgebirge wie durch ein Wunder überlebt: Der Mann befuhr eine Bergstraße bei Zschopau, als der Wagen plötzlich von der Straße abkam und einen sehr steilen und tiefen Berghang in die Tiefe raste. Der Audi prallte gegen mehrere Bäume und kam ersten Angaben zufolge erst nach 80-100 Metern mitten in dem Steilhang zum Stehen.

Der Rettungseinsatz gestaltete sich als sehr schwierig für die Feuerwehr: Die Helfer mussten die etwa 60 Kilogramm schwere Rettungsgeräte etwa 400 Meter über einen engen Feldweg schleppen und dann ca. zehn Meter über Leitern hinabsteigen, um zu dem Wrack zu gelangen. Der eingeklemmte und schwer verletzte Fahrer konnte aus dem Fahrzeug befreit werden, musste aber ebenfalls über die Leitern und den Weg zum bereits bereitstehenden Rettungshubschrauber gebracht werden.


Mehr
niedersachsen
Montag, 28. Juli 2014, ca. 10:00 Uhr
Thedinghausen, Landkreis Verden, Niedersachsen
News-Nr.: 19085

Sommersonne könnte Auto gefährlich aufheizen:
Feuerwehr muss eingeschlossenes Kind aus PKW retten

Spektakuläre Bilder von der Rettung on tape - Mutter war auf Schlüssel gekommen, Tür war zugefallen - Frau verständigt sofort Feuerwehr - Feuerwehr: "Mutter hat alles richtig gemacht"

Bildergalerie vorhanden

(ah) Die Feuerwehr Thedinghausen (bei Bremen) wurde am Freitag zu einem nicht alltäglichen, aber im Sommer nicht so sehr außergewöhnlichen Einsatz gerufen: Ein Kleinkind war in einem PKW eingeschlossen und musste gerettet werden.

Die Mutter war offenbar auf den Schlüssel gekommen, die Tür fiel zu, der Junge saß in seinem Kindersitz - doch der Schlüssel befand sich ebenfalls im Inneren. Da die Frau nicht in kurzer Zeit einen Ersatzschlüssel besorgen konnte und aufgrund der warmen Sommertemperaturen die Gefahr bestand, dass das Wageninnere schnell aufheizen könnte, rief sie sofort die Feuerwehr.


Mehr
mecklenburg_vorpommern
Donnerstag, 31. Juli 2014, 18:00 Uhr
B105 Bei Kröpelin, LK Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
News-Nr.: 19083

Schwerer Unfall auf Alarmfahrt zu Einsatz:
Rettungswagen kollidiert auf Einsatzfahrt mit Transporter und fliegt regelrecht in Vorgarten – Rettungswagen stürzt auf Seite

Zwei Rettungsassistenten und vier Insassen des Transportes verletzt - Heftiges Unfallbild – Anwohner saghen Rettungswagen auf sie zufliegen (im O-Ton)

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(gs) Sie waren auf dem Weg, um anderen zu helfen – und wurden selber zu Opfern: Ein Rettungswagen ist am Abend auf einer Bundesstraße bei Rostock schwer verunglückt. Mit Blaulicht und Martinshorn war das Einsatzfahrzeug unterwegs auf der Bundesstraße 105 in der Ortslage Jörnstorf. Einsatzziel war ein Verkehrsunfall.

Doch die Fahrt dorthin endete in einer eigenen schweren Karambolage. Während eines Überholmanövers kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Rettungswagen und einem VW-Bus – dieser wollte gerade auf eine Hofeinfahrt abbiegen und hatte den überholenden Rettungswagen wohl nicht wahrgenommen..


Mehr
niedersachsen
Donnerstag, 31. Juli. 2014, ca. 17:30 Uhr
Landstraße bei Goldenstedt, Landkreis Vechta, Niedersachsen
News-Nr.: 19082
Bildergalerie vorhanden

(ah) Das Überholmanöver eines Golffahrers kurz nach dem Ortsausgang des niedersächsischen Goldenstedt endete am Freitagnachmittag mit einem schweren Verkehrsunfall: Ersten Angaben zufolge wollte der 27-Jährige zwei Lastwagen überholen, doch als der Wagen auf Höhe des zweiten LKW war, zog dessen Fahrer plötzlich nach links um abzubiegen, so dass der Lastwagen und der Golf kollidierten.


Mehr
niedersachsen
Donnerstag, 31. Juli 2014, ca. 10:00 Uhr
A2 Fahrtrichtung Hannover, nahe AS Lehrte-Ost, Niedersachsen
News-Nr.: 19081

Wieder schwerer LKW-Unfall an Stauende auf der A2:
Lastwagen fährt auf Stauende auf und schiebt drei weitere LKW ineinander - PKW wird zusätzlich in Unfall verwickelt - Drei Schwerverletzte

Ein Verletzter schwebt in Lebensgefahr - Rettungshubschrauber im Einsatz - A2 in Richtung Hannover zeitweise voll gesperrt, kilometerlanger Stau

Bildergalerie vorhanden

(ah) Wieder einmal kam es auf der A2 bei Hannover zu einem schweren LKW-Unfall an einem Stauende: Der Fahrer eines Lastwagens hatte offensichtlich das Ende eines Staus übersehen, der sich aufgrund einer Baustelle nahe Lehrte gebildet hatte, so dass er mit seinem Fahrzeug auf das Stauende auffuhr und drei weitere LKW ineinanderschob; zudem wurde noch ein PKW in den Unfall verwickelt und von der Fahrbahn geschleudert.


Mehr
niedersachsen
Donnerstag, 31. Juli 2014, ca. 10:00 Uhr
A1 Fahrtrichtung Bremen, nahe AD Stuhr, Niedersachsen
News-Nr.: 19080

Schwerer Unfall auf Fahrt in den Urlaub endet glimpflich:
Wohnmobil gerät auf der A1 nach Reifenplatzer ins Schleudern und stürzt auf Seite - Familie kommt mit dem Schrecken davon

Rentnerehepaar und Enkelkind befanden sich auf dem Weg in den Urlaub - Glücklicherweise werden keine weiteren Fahrzeuge in den Unfall verwickelt - Kilometerlanger Stau auf der Autobahn - Drei O-Töne, unter anderem mit dem Fahrer des Wohnmobils: "Ein Mist ist das! Wer ist schon fröhlich, wenn einem so etwas passiert?"

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ah) Ein schwerer Unfall auf der A1 nahe Bremen endete am Donnerstagvormittag glücklicherweise sehr glimpflich: An einem Wohnmobil, in dem sich ein Rentnerehepaar aus dem Sauerland mit ihrem  Enkelkind auf dem Weg in den Urlaub befanden, platzte ein Hinterreifen, so dass das Fahrzeug ins Schleudern geriet und auf die Seite stürzte.Gegenstände wirbelten umher; die Frau im hinteren Bereich des Fahrzeuges wurde praktisch unter Polstern begraben.


Mehr
sachsen
Mittwoch, 30. Juli. 2014, ca. 22:30 Uhr
B178 bei Löbau, Landkreis Görlitz, Sachsen
News-Nr.: 19079

B178 bei Löbau:
Lastwagen mit 20 Tonnen Puten gerät ins Schleudern, stürzt auf Seite und blockiert Bundesstraße

Schwierige Bergungsarbeiten – B178 voll gesperrt – Etwa 50.000 Euro Sachschaden

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ah) Ein schwerer LKW-Unfall hat am Mittwochabend für eine Vollsperrung der B178 bei Löbau gesorgt: Ein mit 20 Tonnen lebenden Puten beladener Lastwagen war aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, worauf der Fahrer gegenzulenken versuchte, die Kontrolle verlor und das Fahrzeug schließlich auf die Seite stürzte, so dass beide Fahrstreifen blockiert wurden.

Der 41-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt; zahlreiche Puten verendeten. Es entstand ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro. Während der aufwändigen und schwierigen Bergungsarbeiten, die bis in den Morgen hinein andauerten, blieb die Bundesstraße gesperrt.


Mehr
schleswig_holstein
Donnerstag, 31. Juli 2014, ca. 02:00 Uhr
Hammoor, Landkreis Stormann, Schleswig-Holstein
News-Nr.: 19078

Schon wieder ein Brandstifter?
Erneut gehen etliche Stroh-Rundballen in Flammen auf

Mehrere Pferde flüchten vor den Flammen - Feuerwehr muss im nächtlichen Einsatz aufgestapelte Rundballen löschen

Bildergalerie vorhanden

(fk) Ein unheimliches Gefühl umgibt diesen Einsatz: Ist wieder ein Brandstifter unterwegs? In der Nacht zu Donnerstag brannten bei Hammoor wieder etliche Rundballen und ein Unterstand für Pferde. Die Tiere hatten Glück und konnten sich gerade noch ins Freie retten. Sofort nachdem das Feuer gemeldet wurde, rückte die Feuerwehr mit mehreren Kräften an, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. Nur durch einen schnellen Einsatz konnten die freiwilligen Helfer das Übergreifen der Flammen auf einen angrenzenden Kornacker verhindern. Warum es zu dem Feuer kam muss nun die Polizei ermitteln. Da es in der Region seit fast einem Jahr immer wieder zu unerklärlichen Bränden kommt wird Brandstiftung nicht ausgeschlossen.


Mehr