Aktuelle Meldungen

nordrhein_westfalen
Freitag, 27. März 2015, 00.00 Uhr
Wuppertal, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 20337

Spektakuläre Übung des Ernstfalls:
Höhenrettungsgruppe holt 20 „Passagiere“ über Seile aus über dem Fluss Wupper hängengebliebener Schwebebahn

Erste Großübung dieses Umfangs nach 20 Jahren – Retter müssen über Stützpfeiler zur Bahn klettern und Personen von dort abseilen

Bildergalerie vorhanden

(gs) Solche Übungen werden absolviert, aber man möchte den Ernstfall eigentlich nie erleben: Eine Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr hat in der Nacht in einer aufwändigen Aktion die Rettung von etwa 20 Passagieren aus der Wuppertaler Schwebebahn simuliert und geübt. Laut Szenarioplanung war der Zug über der Wupper liegengeblieben und es gäbe keine Chance den Zug zum nächsten Bahnhof zu manövrieren oder die Passagiere oben in einen parallelen Zug umsteigen zu lassen. Somit kam die speziell ausgebildete Höhenrettergruppe der Feuerwehr zum Einsatz, die diese Aufgabe zu bewältigen hatte.


Mehr
bremen
Donnerstag, 24. März 2015, ca. 13:00 Uhr
Bremen
News-Nr.: 20335

Germanwings-Katastrophe:
Co-Pilot hat den Absturz offenbar bewusst ausgelöst

Junger Mann war erst seit 2013 für Germanwings tätig und wurde in Bremen ausgebildet - Bilder von der Verkehrsfliegerschule der Lufthansa in der Hansestadt

Bildergalerie vorhanden

(ah) Der Absturz der Germanwings-Flugs in den französischen Alpen wurde offenbar vorsätzlich herbeigeführt: Wie die Staatsanwaltschaft in Marseille am Donnerstag nach der ersten Auswertung des Voicerecorders mitteilte, hat der Copilot des Airbus den Sinkflug bewusst ausgelöst, nachdem der Kapitän das Cockpit verlassen hatte und nicht mehr durch die - offenbar ebenfalls vorsätzlich verriegelte Tür - wieder an seinen Platz zurückkehren konnte


Mehr
niedersachsen
Mittwoch, 25. März 2015, 15:00 Uhr
Bilshausen, Landkreis Göttingen, Niedersachsen
News-Nr.: 20333
Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ch) Es gibt so Einsätze, da denkst du dir als Feuerwehrmann: „Das musste jetzt echt nicht sein.“ – Mit Sicherheit in genau solch eine Kategorie Einsatz gefallen sein, dürfte der Alarm für die Feuerwehren in Bilshausen am Mittwochnachmittag. Auf dem Gelände einer Biogasanlage war an einem 200.000 Liter Gärsubstrat fassenden Fermenter ein Flansch gebrochen. Unter hohem Druck suchte sich das übel riechende Gemisch seinen Weg nach draußen und verteilte sich über seinem Gelände. Mehrere tausend Liter traten so aus und flossen in ein speziell für solche Zwecke geschaffenes Havariebecken. Die Feuerwehr hatte die unangenehme Aufgabe, die Lecke zu schließen. Vier Kameraden traten deshalb dem braunen Strahl in Schutzanzügen entgegen und verstopften das Loch mit mehreren Keilen. Ihre Kollegen sicherten sie dabei ab und stellten den Brandschutz sicher, da zeitweise auf dem Gelände Explosionsgefahr herrschte. Nach gut drei Stunden war der Einsatz schließlich abgearbeitet. Das Umweltamt des Landkreises kam vor Ort und kontrollierte, ob von der Brühe irgendeine Gefahr für die Umwelt noch ausgehen könnte, was jedoch nicht der Fall war. Wieso es zu dem Bruch der Rohrleitung kam, ist noch unklar. Die Anlage wurde heruntergefahren.


Mehr
niedersachsen
Mittwoch, 25. März 2015, ca. 12:30 Uhr
A293 nahe AS Oldenburg-Bürgerfelde, Niedersachsen
News-Nr.: 20331

A293 bei Oldenburg:
Sattelzug gerät auf der Autobahn in Brand - Fahrer kann sich retten - Vier Autos fahren im Gegenverkehr genau auf Höhe des Brandes ineinander

Brandursache noch unklar - Zugmaschine des LKW komplett ausgebrannt - Erhebliche Verkehrsbehinderungen in beide Fahrtrichtungen

Bildergalerie vorhanden

(ah) Ein LKW-Brand hat am Mittwochmittag für erhebliche Verkehrsbehinderungen auf den Autobahnen 293 und 28 in Oldenburg gesorgt. Ersten Angaben zufolge war die Zugmaschine eines Sattelzuges aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten. Das Feuer hatte sich schnell ausgeweitet, so dass bald die gesamte Zugmaschine in Flammen stand und der Brand auch auf den Kühlauflieger überzugreifen drohte.


Mehr
niedersachsen
Mittwoch, 25. März 2015
Osnabrück, Niedersachsen
News-Nr.: 20330
Bildergalerie vorhanden

(ah) In Osnabrück-Gartlage wurde am Mittwoch eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Der Blindgänger soll am Nachmittag gesprengt werden.

Es wurde ein Sicherheitsradius von etwa einem Kilometer eingerichtet; etwa 3500 Menschen müssen ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Entsprechende Maßnahmen und Vorbereitungen laufen; in einem Schulzentrum wurde für die betroffenen Anwohner in Evakuierungszentrum eingerichtet.


Mehr
bayern
Dienstag, 24. März 2015, 19:00 Uhr
Bad Windsheim, Landkreis Neustadt an der Aisch, Bayern
News-Nr.: 20329
Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ch) Am Abend sind in Bad Windsheim Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst wegen eines Zimmerbrandes zum Seniorenheim in der Erkenbrechtallee gerufen worden. Als die ersten Kräfte bei dem mehrgeschossigen Gebäude eintrafen, schlugen die Flammen aus der Wohnung im ersten Obergeschoss bereits Meter hoch. Unter Atemschutz machten sich die Retter auf in das Gebäude und fanden vor der Wohnung eine Frau mit schwersten Brandverletzungen, die sie über eine Drehleiter retteten. Ein Teil der anderen Heimbewohner musste vorübergehend den betroffenen Hausflügel verlassen. Sie wurden für die Dauer der Evakuierung durch den Rettungsdienst und das Pflegepersonal in der dortigen Cafeteria betreut, fünf von ihnen mussten medizinisch betreut werden. Insgesamt zwei Rettungshubschrauber landeten am Unglücksort. Einer von ihnen brachte die Frau in eine Spezialklinik für Brandverletzungen. Sie schwebt nach Polizeiangaben in Lebensgefahr. Wie das Feuer ausbrechen konnte, ist noch unklar. Nach Medieninformationen soll das Feuer jedoch beim Koch entstanden sein, was auch die Brandverletzungen an Armen, Oberkörper und Gesicht erklären könnte, die die Frau davon getragen haben soll. Die Kriminalpolizei Ansbach hat noch am Abend die Ermittlungen vor Ort übernommen. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens lässt sich derzeit noch keine Aussage treffen.


Mehr
niedersachsen
Dienstag, 24. März 2015, ca. 16:00 Uhr
A1 Fahrtrichtung Bremen, zw. Wildeshausen-West und Wildeshausen-Nord, Landkreis Oldenburg, Niedersachsen
News-Nr.: 20328
Bildergalerie vorhanden

(et) Und es ist schon wieder passiert. Genau wie gestern Nachmittag fuhr ein LKW bei Wildeshausen auf der A1 auf seinen Vordermann auf. Im letzten Moment konnte er die Zugmaschine noch nach links lenken, sodass sein Teil der Fahrerkabine bei dem schweren Aufprall nicht völlig zerquetscht wurde und der Fahrer ohne Verletzungen davon kam. Die Beifahrerseite wurde jedoch schwer zerstört.


Mehr
bremen
Dienstag, 24. März 2015, ca. 13:00 Uhr
Bremen
News-Nr.: 20327
Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ah) Polizeigroßeinsatz mitten in Bremen: Ein Gebäude, in dem sich unter anderem ein Postamt und ein Fitnessstudio befinden, musste nach dem Fund eines verdächtigen, möglicherweise tickenden Pakets in dem Postamt oder in einem Paketwagen evakuiert und weiträumig abgesperrt werden. Die Kunden des Fitnessstudios mussten teilweise noch in Sportkleidung im Freien ausharren.

Zahlreiche Polizeibeamte, darunter auch Sprengstoffexperten, rückten an und untersuchten das Paket. Nach ausgiebigen Untersuchungen konnte festgestellt werden, dass von dem Paket ging keine Gefahr aus, woraufhin die Absperrmaßnahmen aufgehoben wurden.


Mehr
bayern
Dienstag, 24. März 2015, ca. 11:00 Uhr
Parsberg, Landkreis Neumarkt, Bayern
News-Nr.: 20326

Großangelegte Suchaktion in der Oberpfalz:
Fünfjähriges Mädchen spurlos verschwunden

Rajana verschwand am Montag plötzlich auf Spielplatz - Erste Suchaktionen bisher erfolglos - Polizei ermittelt in alle Richtungen

Bildergalerie vorhanden

(ah) Wo ist Rajana? Das fünf Jahre alte Mädchen entfernte sich am Montag auf einem Spielplatz in einem unbeobachten Moment von seinem Vater. Seither fehlt von ihr jede Spur.

Erste Suchaktionen von Polizei und Feuerwehr blieben erfolglos, am Dienstag wurde die Suche wieder aufgenommen; die Polizei hofft zudem auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Beamten suchen im Zusammenhang mit Rajanas Verschwinden nach einem Mann, der sich kurz zuvor mit dem Vater des Mädchens unterhalten hatte. Ob der Unbekannte etwas mit dem Verschwinden der Fünfjährigen zu tun hat, ist aber völlig unklar. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen.


Mehr
niedersachsen
Dienstag, 24. Februar 2015, ca. 09:00 Uhr
Aurich, Niedersachsen
News-Nr.: 20325

Urteil in Aurich:
19-Jähriger muss wegen der brutalen Misshandlung einer Sechsjährigen auf Spielplatz für sechs Jahre in Haft

Schuldspurch wegen versuchten Totschlags, gefährlicher Körperverletzung und schwerem sexuellen Missbrauch eines Kindes - Junger Mann muss zudem ein Schmerzensgeld zahlen - Täter geständig - Spielende Kinder hatten das schwerst verletzte Mädchen gefunden und sofort Hilfe geholt - Öffentlichkeit aus Opferschutzgründen weitgehend vom Prozess ausgeschlossen

Bildergalerie vorhanden

(ah) Die Tat im vergangenen August erschütterte eine ganze Region: Eine Sechsjährige wurde auf einem Spielplatz im ostfriesischen Upgant-Schott brutal misshandelt. Spielende Kinder hatten das schwerst verletzte Mädchen gefunden und sofort Hilfe geholt.

Aufgrund von Bildern aus der Videoüberwachung des Spielplatzes konnte eine Phantomzeichnung erstellt werden und durch diese Zeichnung konnte schließlich ein Tatverdächtiger ermittelt und festgenommen werden.


Mehr