Aktuelle Meldungen

schleswig_holstein
Mittwoch, 23. April 2014, ca. 02:00 Uhr
Ahrensburg-Ahrensfelde, Kreis Stormarn, Schleswig-Holstein
News-Nr.: 18637

Feuerteufel im Kreis Stormarn wieder am Werk?
Flammen schlagen aus großer Scheune – Feuerwehr im Großeinsatz

Strohballen im Gebäude geraten in Brand, Feuer greift auf Dach über – Zahlreiche ähnliche Brände in der Region seit dem vergangenen Oktober, bei denen von Brandstiftung ausgegangen wird

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ah) Die Brandserie im Kreis Stormarn nimmt offenbar kein Ende: In der Nacht zum Mittwoch waren Strohballen im Inneren einer großes Scheune in Ahrensfelde in Brand geraten; das Feuer hatte rasch auf das Dach des Gebäudes übergegriffen. Mehr als 80 Feuerwehrleute rückten an, um gegen die Flammen vorzugehen. Es gelang den Löschkräften und dem Besitzer der Scheune noch, einige Erntemaschinen aus dem Inneren zu holen, das Gebäude wurde jedoch weitgehend zerstört. Aufgrund der Dachkonstruktion gestalteten sich die Löscharbeiten, die bis in den Morgen hinein andauerten, als äußerst schwierig.


Mehr
brandenburg
Dienstag, 22. April 2014, ca. 11:00 Uhr
A12 Fahrtrichtung Frankfurt (Oder), zwischen AS Briesen und AS Müllrose, Brandenburg
News-Nr.: 18636
Bildergalerie vorhanden

(ah) Schwerer LKW-Unfall auf der A12 in Brandenburg: Aufgrund einer Fahrbahnverengung war es zwischen den Anschlussstellen Briesen und Müllrose zu stockendem Verkehr gekommen, was der Fahrer eines mit Biomüll beladenen Kleinlasters offenbar zu spät erkannte und auf einen weiteren LKW auffuhr.

Der Aufprall war so heftig, dass die Fahrerkabine des Kleinlasters völlig zerstört und der Fahrer im Inneren eingeklemmt wurde. Feuerwehrkräfte befreiten den Schwerverletzten aus dem Wrack. Der Fahrer des vorderen LKW erlitt leichte Verletzungen.


Mehr
bayern
Dienstag, 22. April 2014, ca. 04:00 Uhr
A8 Fahrtrichtung Salzburg, nahe AS Felden, Bayern
News-Nr.: 18635

Rettung in letzter Sekunde bei schwerem Unfall auf der A8:
PKW gerät ins Schleudern und kommt auf der Autobahn zum Stehen - LKW-Fahrer holt die unverletzten Insassen nur Sekunden, bevor ein Lastwagen in das Unfallfahrzeug kracht, von der Fahrbahn

Lastwagen stürzt nach dem Aufprall auf die Seite - Fahrer wird leicht verletzt, Beifahrer wird in Schlafkoje eingeklemmt und schwerst verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz - A8 in Richtung Salzburg stundenlang voll gesperrt - O-Ton mit dem Lebensretter

Bildergalerie vorhanden

(ah) Rettung in letzter Sekunde nach bei einem Unfall auf der A8 nahe des Chiemsees: Ersten Angaben zufolge war ein PKW ins Schleudern geraten und kam entgegen der Fahrtrichtung auf der linken Fahrspur zum Stehen. Die Insassen konnten unverletzt aussteigen und wollten den nachfolgenden Verkehr auf den Unfall aufmerksam machen, woraufhin Helmut Wirt, der Fahrer eines vorbeikommenden Lastwagens geistesgegenwärtig reagiert: Er bedeutete den beiden Männern, dass sie sich auf der Autobahn in Lebensgefahr befinden und sich schleunigst auf den Pannenstreifen in Sicherheit bringen sollen. Die Männer reagieren, gehen auf den Pannenstreifen - und nur wenige Augenblicke später prallte ein weiterer LKW in das Hindernis, so dass der PKW regelrecht zerrissen wurde und der Lastwagen auf die Seite stürzte.


Mehr
niedersachsen
Dienstag, 22. April 2014, 00:00 Uhr
B6 bei Süstedt, LK Diepholz, Niedersachsen
News-Nr.: 18634
Bildergalerie vorhanden

(gs) Unklare Aussagen eines schwer verletzten Unfallopfers haben in der Nacht einen großangelegte Suchaktion an der B6 im Landkreis Diepholz ausgelöst. Eine Frau war mit ihrem Golf nach rechts von der Straße abgekommen und frontal vor einen Baum geprallt. Als Rettungskräfte eintrafen, lag die Frau schwer verletzt neben ihrem Wagen. Da das Opfer den Helfern etwas von einem Mitfahrer erzählte, die aber nicht aufzufinden war, wurde die Feuerwehr hinzgerufen, die schließlich fast eine Stunde die Umgebung mit Lampen und Wärmebildkamera absuchte, um Erkenntnisse über den Verbleib des mutmaßlichen Mitfahrers zu erhalten. Schließlich konnte der Gesuchte dann aber zu Hause ermittelt werden, er hatte wohl nichts mit dem Unfall zu tun. Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle schließlich noch für die polizeilichen Ermittlungsarbeiten und die Bergung aus. Der Unfallhergang ist unklar.


Mehr
niedersachsen
Montag, 21. April 2014, 19:30 Uhr
Schortens, LK Friesland, Niedersachsen
News-Nr.: 18633

Millionenschaden nach Großfeuer:
Offenbar durch Blitz ausgelöstes Inferno zerstört große Seniorenwohnanlage im friesländischen Schortens: 32 Wohneinheiten unbewohnbar

Dutzende Bewohner obdachlos - Zum Glück keine Verletzten - Feuer breitete sich rasend auf gesamtes Komplex aus - Feuerwehr der gesamten Region vor Ort - Material durch spektakuläre und hochwertige Amateuraufnahmen mit meterhohen Flammen ergänzt

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(gs) Ein Blitzschlag im Verlauf eines durchziehenden heftigen Gewitters hat am Abend im friesländischen Schortens offenbar ein Großfeuer in einer Seniorenwohnanlage ausgelöst. Der Brand zerstörte mehrere Wohnungen, viele weitere wurden in Mitleidenschaft gezogen. Der gesamte Komplex mit  32 Wohneinheiten sei zerstört und unbewohnbar, so die Polizei am Abend. Der Schaden beläuft sich auf weit über eine Million Euro.


Mehr
niedersachsen
Ostermontag, 21. April 2014
Marhorst bei Twistringen, LK Diepholz, Niedersachsen
News-Nr.: 18632

Anschlagsversuch bei Osterfeuer knapp vereitelt:
Zwei zwölfjährige Mädchen finden ein mit scharfen Gewehrpatronen durchsetztes Holzstück auf Osterfeuerhaufen und bringen es in Sicherheit

Holzstück war von neun Patronen eine Gewehrs durchsetzt, offenbar vom Typ G3 - Nane und Charlotte verhinderten mit ihrem Fund offenbar Katastrophe - Veranstalter geschockt - Bürgermeister rätselt über Motivlage - Polizeilichen Ermittlungen dauern an

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(gs) Wer tut bloß soetwas und warum? In Marhorst bei Twistringen sind Besucher des örtlichen Osterfeuers nur durch sehr glückliche Umstände einer möglichen Katastrophe entgangen.

Die Helden von Marhorst heißen Nane und Charlotte und sind erst zwölf Jahre alt - aber sie handelten wie Erwachsene haben durch ihr handeln offenbar Verletzte oder sogar Tote verhindert.

Die beiden Mädchen waren am Donnerstagabend am Rande des Ortes spielen und bekletterten den großen Osterfeuerhaufen, den Bürger seit 14 Tagen zusammengetragen hatten, um dort am Abend des Ostersonntags das alljährliche Osterfeuer abbrennen zu können.


Mehr
sachsen
Ostersonntag, 20. April 2014
K8831 zw. Brünlos und Thalheim, Erzgebirgskreis, Sachsen
News-Nr.: 18631
Bildergalerie vorhanden

(gs) Es war ein ideales Wetter für Feiertagsausflüge mit dem Motorrad, aber diese Osterausfahrt im Erzgebirge endete tödlich: Bei einem schweren Motorradunfall am Ostersonntag auf K 8831 zwischen Brünlos und Thalheim ist ein Motorradfahrer ums Leben gekommen – vor den Augen seiner Bikerfreunde. Die Gruppe von Motorrädern war die Strecke in Richtung Brünlos unterwegs, als in einer Rechtskurve einer von ihnen die Kontrolle über sein Motorrad verlor und mit einem entgegenkommenden PKW kollidierte. Durch den Zusammenstoß überschlug sich der Motorradfahrer mehrfach. Die Maschine rutschte einige hundert Meter weiter. Für den Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch am Unfallort. Besonders erschütternd war die Situation für die restlichen Kradfahrer der Bikergruppe. Sie mussten mit ansehen, wie die Retter vergeblich um das Leben des Bikers kämpften.


Mehr
mecklenburg_vorpommern
Sonntag, 20. April 2014, 14:00 Uhr
Züssow, Landkreis Vorpommern-Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern
News-Nr.: 18630
Bildergalerie vorhanden

(sj) Ein grusliger Fund schockte am Ostersonntag nicht nur den Besitzer eines Grundstückes in Züssow: Er wollte lediglich eine seit dem Winter defekte Pumpe seines Brunnens reparieren und stieß dabei auf eine männliche Leiche, die sich wahrscheinlich dort seit dem Herbst oder Winter des vergangenen Jahres dort befand. Dieser ist wohl aus unbekannter Ursache dort im oder am Brunnen zu Tode gekommen. Der Grundstücksbesitzer hatte vor einigen Monaten bereits das Ausfallen der Wasserpumpe bemerkt, kam aber jetzt erst dazu, diese zu reparieren. Dabei wurde der Tote gefunden. Eine zu dem Mann passende Vermisstenanzeige liegt bislang nicht vor. Die Todesursache untersucht nun das Greifswalder Institut für Rechtsmedizin.


Mehr
niedersachsen
Sonntag, 20. April 2014, 21:00 Uhr
Hannover, Niedersachsen
News-Nr.: 18629

Ausgerechnet während des Osterverkehrs:
ICE gerät im Hannoveraner Hauptbahnhof in Brand

Ursache war ein defekter Schaltschrank - Passagiere wurden evakuiert

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(sj) Ausgerechnet während des Ostersonntages kam es zum Chaos am Hauptbahnhof in Hannover. Der Grund war ein Brand in einem ICE, der dort gerade auf den Gleisen stand. Ein Schaltschrank im Triebkopf des Zuges fing plötzlich Feuer und sorgte für eine starke Rauchentwicklung. Die Passagiere wurden augenblicklich evakuiert. Wegen der Stromschlaggefahr musste die alarmierte Feuerwehr mit Kohlenstoffdioxid ablöschen, glücklicherweise konnte das Feuer recht schnell bekämpft werden. Der Strom wurde abgestellt und die Einsatzkräfte mussten am Bahnhof dann abwarten, ob sie den Brand auch wirklich erfolgreich bekämpft hatten. Wegen des Vorfalls kam es zudem zu einigen Verspätungen im Zugverkehr.


Mehr
niedersachsen
Ostersonntag, ´20. April 2014
Delmenhorst, Niedersachsen
News-Nr.: 18628

Das NonstopNews-Team wünscht:
Ein frohes Osterfest!

Unser Bereitschaftsdienst ist weiter erreichbar unter 0176-25250949

Bildergalerie vorhanden

(gs) Das gesamte NonstopNews-Team wünscht unseren Lesern ein frohes Osterfest! Unsere Redaktionsbereitschaft ist weiter erreichbar unter 0176-25250949.


Mehr