Aktuelle Meldungen

hamburg
Montag, 31. August 2015, 21 Uhr
Ort:  Berliner Tor, Hamburg
News-Nr.: 21230
Bildergalerie vorhanden

(sg) Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Montagabend auf der Bürgerweide (B75) in Höhe Berlinertordamm zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Dabei wurden sechs Insassen verletzt, einer von ihnen schwer.

Ein VW Toureg und ein Golf kollidierten auf der mehrspurigen Straße in Fahrtrichtung Centrum. Durch den Aufprall wurde der Golf mit der Fahrerseite gegen einen massiven Lichtmast geschleudert. Beide Fahrzeuge erlitten offenbar Totalschaden.


Mehr
niedersachsen
Montag, 31. August 2015, ca. 08:30 Uhr
Verden, Niedersachsen
News-Nr.: 21226
Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ah) Diese Sicherheitslandung ging gründlich schief, endete aber für den Piloten dennoch glimpflich: Der Mann befand sich mit seinem Ultraleichtflugzeug auf dem Flug von Thüringen nach Karlshöfen im Landkreis Rotenburg, als ihm etwa 60 Kilometer vor dem Ziel das Wetter einen Strich durch den Flugplan machte. Durch Bodennebel herrschte extrem schlechte Sicht, weshalb der Pilot sich zu der Landung auf dem Flugplatz in Verden entschloss. Jedoch war die Landebahn zu kurz oder das Flugzeug zu schnell, so dass die Maschine über die abschüssige Bahn schoss und sich am Ende überschlug.


Mehr
niedersachsen
Montag, 31. August 2015, 2:30 Uhr
Bramsche, Landkreis Osnabrück, Niedersachsen
News-Nr.: 21225
Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ch) Am heutigen 31. August endet der meteorologische Sommer. Und Petrus scheint es mit dieser Regel anscheinend sehr genau zu nehmen, denn zu Beginn des vermutlich letzten heißen Sommertages präsentierte er noch einmal die volle Bandbreite des Sommers 2015. Kräftige Gewitter mit Starkregen und unzähligen Blitzen erhellten den Nachthimmel über Niedersachsen. Besonders im Großraum Osnabrück wüteten sie dabei besonders heftig. Nachdem am Sonntagmorgen bereits eine Windhose für große Schäden gesorgt hatte (siehe NewsNr.: 21217), waren es nun erneut Blitzeinschläge, welche die Feuerwehren auf Trab hielten. Viermal krachten Blitze nahezu zeitgleich in die Dachstühle verschiedener Häuser in der Region Osnabrück. In allen Fällen wurden Steckdosen aus der Wand gesprengt, Dachziegeln flogen zu Boden und die Bewohner aus dem Schlaf gerissen. Dennoch hatten alle Beteiligte großes Glück im Unglück, denn ein Feuer brach glücklicherweise nirgends aus. Die Schäden sind dennoch teilweise beträchtlich, nachdem teilweise sämtliche Elektrogeräte durch die plötzliche Überspannung zerstört wurden.


Mehr
bremen
Sonntag, 30. August 2015, 23:00 Uhr
Bremen-Osterholz
News-Nr.: 21224
Bildergalerie vorhanden

(ch) Mit gezogener Waffe in der Hand lief am späten Sonntagabend ein Mann auf eine Straße in Bremen-Osterholz. Der 20-jährige Familienvater stellte sich dabei mitten auf die Straße und zwang einen Linienbus dazu, vor ihm stehen zu bleiben. Während der Fahrer und seine Fahrgäste sich sofort in Sicherheit bringen konnten, bedrohte der Täter im den Bus. Aufgrund des Lagebildes zog die Bremer Polizei eine Vielzahl von Kräften zusammen. So rückten neben zahlreichen Streifenwagen auch die Bereitschaftspolizei aus sowie das SEK, was mit zahlreichen Beamten vor Ort war. Diese psychologisch speziell geschulten Kräfte nahmen Kontakt mit dem Mann auf und schafften es nach gut anderthalb Stunden, ihn zur Aufgabe zu überreden. Widerstandslos ließ sich der 20-Jährige im Businneren festnehmen und anschließend abführen. Nach ersten Meldungen wurde niemand verletzt. Dennoch wurden sowohl der Fahrer als auch seine Gäste durch den Rettungsdienst betreut. Das Motiv des Täters und ob er tatsächlich mit einer echten Waffe auf die Menschen zielte, sind jetzt Gegenstand der Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft. Der 20-Jährige kam zum Verhör mit auf einer Polizeiwache.


Mehr
bayern
Sonntag, 30. August 2015, 22:30 Uhr
Weißenstadt, Landkreis Wunsiedel, Bayern
News-Nr.: 21223
Bildergalerie vorhanden

(ch) Wenn selbst hartgesottene und erfahrene Einsatzkräfte entgeistert den Kopf schütteln, ist auch dem neutralen Beobachter schnell bewusst, dass er sich an einem Ort befindet, wo sich etwas Fürchterliches abgespielt haben muss. Denn alleine der Notruf ließ erahnen, dass dieser Unfall kein normaler sein würde: „Hier liegt ein Motorblock auf der Straße und im Wald brennt es.“ Was einmal ein Mercedes Benz war, lag nun in gleich mehrere Teile zerfetzt in einem Waldstück. Als die ersten Feuerwehrleute an dem Unglücksort zwischen Weißenstadt und Bischofsgrün eintrafen, war ihnen sofort klar, dass hier jede Hilfe zu spät kommt.


Mehr
hamburg
Sonntag, 30. August 2015, 19:00 Uhr
Hamburg-Steilshoop
News-Nr.: 21222
Bildergalerie vorhanden

(ch) Rätselhafter Angriff am frühen Abend im Hamburger Stadtteil Steilshoop. Vor einem Internetcafe im Schreyerring stehend, wurde ein Mann offensichtlich gezielt von einem Unbekannten beschossen. Der Täter, der nach unbestätigten Angaben von Augenzeugen angeblich maskiert war, schoss aus nächster Nähe auf sein Opfer. Dieses konnte sich dann noch mehrere Meter weit schleppen und brach dann auf einer Parkbank zusammen. Mit Wunden im Bauchbereich sowie am Oberschenkel wurde der Mann schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Über seinen Gesundheitszustand liegen keine weiteren Angaben vor.


Mehr
brandenburg
Sonntag, 30. August  2015, 14 Uhr
Röbel/Müritz, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, Mecklenburg-Vorpommern und Rheinsberg, Landkreis Ostprignitz/Ruppin, Brandenburg
News-Nr.: 21221
Bildergalerie vorhanden

(sj) Ein eindrucksvolles Naturschauspiel konnte man heute in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern beobachten. Gegen Mittag war hier die Unwetterfront angekommen: Schlagartig verdunkelte sich der Himmel, als das Gewitter aufzog. Und dies entlud sich mit ganzer Kraft: Der Starkregen, der vom Himmel fiel, war so heftig, dass zahlreiche Straßen überflutet wurden. Anscheinend kam die Kanalisation in so kurzer Zeit nicht gegen die Wassermassen an, so dass vielerorts zu beobachten war, dass das Wasser wieder aus den Gullis hervor sprudelte.


Mehr
bayern
Sonntag, 30. August  2015, 10 Uhr
A9 zwischen Naila und Berg, Landkreis Hof, Bayern
News-Nr.: 21220
Bildergalerie vorhanden

(sj) Die Ferien in den Bundesländern der Republik nähern sich langsam dem Ende und auf den Autobahnen hat der große Rückreiseverkehr begonnen. In diesem Rückreiseverkehr gab es am Sonntagvormittag auf der A9 bei Ho einen schweren Verkehrsunfall. Eine 43-jährige Fahrerin, die mit ihrem Mann und den beiden Kindern unterwegs war, kam mit ihrem Wohnwagengespann ins Schlingern. Sowohl der Wohnwagen als auch das Auto überschlugen sich mehrfach. Beide Gefährte kamen erst auf dem Seitenstreifen zum Liegen. Der Wohnwagen wurde bei dem Unfall regelrecht zerlegt. Wie durch ein Wunder erlitten der Vater und die beiden Kinder lediglich leichte Verletzungen, die Fahrerin hingegen wurde schwer verletzt. Alle Insassen kamen in umliegende Krankenhäuser.


Mehr
niedersachsen
Sonntag, 30. August  2015, 12 Uhr
Delmenhorst, Stuhr und Ganderkesee (Landkreis Oldenburg), Niedersachsen
News-Nr.: 21219
Bildergalerie vorhanden

(sj) Diverse Blitzeinschläge in Delmenhorst und den umliegenden Landkreisen am Sonntagvormittag sorgten für mehrere Einsätze der Feuerwehren. Gegen zehn Uhr traf es ein Haus in Bookholzberg in der Gemeinde Ganderkesee (Landkreis Oldenburg). Hier schlug der Blitz ein, wodurch eine Terrassenüberdachung in Brand geriet. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer recht schnell in den Griff bekommen und ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern.


Mehr
schleswig_holstein
Samstag, 29. August  2015, 20 Uhr
Großenwiehe, Landkreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein
News-Nr.: 21218

Drei verletzte Einsatzkräfte bei Hallenbrand:
Vollbrand einer 3.000 Quadratmeter großen Halle – 20 Kühe verenden in den Flammen

Kilometerhohe Rauchsäule – 500 Kühe konnten gerettet werden – Probleme bei der Löschwasserversorgung

Bildergalerie vorhanden

(sj) Bereits im zehn Kilometer weit entfernten Flensburg konnte man am Samstagabend die Rauchsäule eines Brandes in Großenwiehe erkennen. Dort ging eine 3.000 Quadratmeter große Halle in Flammen auf. In der Halle selbst wurden über 500 Kühe gehalten, zudem lagerten dort Stroh und Futter ein. Fast alle der Kühe konnten vor den Flammen gerettet werden, doch für ungefähr 20 von ihnen kam die Hilfe zu spät – sie verendeten in den Flammen.


Mehr