Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Donnerstag, 23. Oktober 2008, ca. 08:00 Uhr
News-Nr.: 7898

Schwerer Unfall auf Harzer Landstrasse:
Linienbus gerät in Gegenverkehr und schlitzt zweiten Bus regelrecht auf – Ein Toter und zehn Verletzte

Mehrere Rettungshubschrauber im Einsatz – Ein Busfahrer kommt ums Leben – Beide Busse mit Erdgas betrieben, daher zunächst erhöhte Explosionsgefahr

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 23. Oktober 2008, ca. 08:00 Uhr

Ort: L 501 Bad Harzburg- Stapelburg, Landkreis Goslar, Niedersachsen
 

(ah) Auf der Landstrasse 501 zwischen Stapelburg in Sachsen-Anhalt und dem niedersächsischen Bad Harzburg kam es am Donnerstagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Mann ums Leben kam und insgesamt zehn Personen verletzt wurden.

Ersten Angaben zufolge kam ein Linienbus aus Sachsen-Anhalt aus bislang ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr und schlitzte dort einen entgegenkommenden niedersächsischen Linienbus regelrecht auf. Der Fahrer des niedersächsischen Busses kam bei dem Unfall ums Leben, insgesamt zehn Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Bei einer Person besteht Lebensgefahr. Zahlreiche Rettungskräfte und auch drei Rettungshubschraubern waren im Einsatz.

Als anfangs besonders brisant stellte sich die Tatsache, dass beide Busse mit Erdgasantrieb ausgerüstet sind, heraus. Es bestand zunächst Explosionsgefahr, da einige Ventile an den Tanks abgerissen wurden. Das Gas verflüchtigte sich jedoch schnell und diese Gefahr war bald gebannt.

Die L 501 musste wegen des Unfalls voll gesperrt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.

 
Die NonstopNews-Bilder und die O-Töne:
 

-          Totale der Einsatzstelle

-          Zahlreiche Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr vor Ort

-          Zerstörte Busse, Trümmerfeld

-          Blick in zerstörten Bus

-          Verletzter wird zum Rettungshubschrauber gebracht, Abflug

-          Sarg wird in Leichenwagen geschoben

-          Schnittbilder

-          O-Ton Uwe Fricke, Feuerwehr Bad Harzburg: …zum Einsatz und den Gefahren durch die Gastanks

-          O-Ton Michael Ahrens, Polizei Goslar: …zum Hergang und den Folgen…

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Braunschweig


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.