DOMEYER - SAFTEY FIRST
mecklenburg_vorpommern
Samstag, 19. November 2022, 9:30 Uhr
A19 bei Kessin, Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
News-Nr.: 40791

Winterwetter sorgt für viele Unfälle:
Schnee- und Graupelschauern lösen mehrere Unfälle auf den Autobahnen in Mecklenburg-Vorpommern aus - Junges Pärchen verliert mit Sommerreifen auf der A19 die Kontrolle und kollidiert mit anderem Auto, wobei drei Menschen leicht verletzt werden

Autofahrer werden teils von den winterlichen Straßenverhältnissen überrascht und geraten ins Schleudern -Weitere Unfälle auf der A20 und A24 - Fahrer stehend in Decken gehüllt frierend neben ihren Autos (on tape) – Graupel liegt noch neben der Autobahn (on tape) – Auto mit Sommerreifen (on tape) – Winterdienst unterwegs (on tape)

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 19. November 2022, 9:30 Uhr

Ort: A19 bei Kessin, Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern

 

(ch) Der Wintereinbruch mit Schneefällen hat am Samstagmorgen vor allem im Nordosten Deutschlands für Verkehrsbehinderungen und zahlreiche Unfälle gesorgt. Auf der A19, A20 und A24 krachte es in Mecklenburg-Vorpommern gleich mehrfach. In allen Fällen waren wohl kräftige Schnee- und Graupelschauer in Kombination mit nicht angepasster Fahrweise ursächlich für die Unglücke.

So auch auf der A19 bei Kessin, wo Graupel die Fahrbahn kurzzeitig in eine weiße Fläche verwandelte. Ein junges Pärchen wurde von der rutschigen Autobahn überrascht. Der Fahrer verlor die Kontrolle über den Audi und rutschte zunächst nach links in die Leitplanke, um sich dann zu drehen. Ein nachfolgender Renault konnte nicht mehr bremsen und kollidierte mit dem Audi. Beide Fahrzeuge rutschten über die Fahrbahn und kamen auf dem Standstreifen zum Stehen.

Da in einer ersten Notrufmeldung von mehreren Verletzten gesprochen wurde, rückten auch drei Rettungswagen und ein Notarzt aus. Glücklicherweise blieb es jedoch bei leichten Blessuren, die ambulant versorgt werden konnten. Keiner der drei Leichtverletzten musste ins Krankenhaus.

Die Polizei sperrte die Autobahn für kurze Zeit komplett. Sie hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen. Ein erstes Indiz könnten die Beamten bei den Pneus des Audis finden. Denn dieser war noch mit Sommerreifen bestückt, die bei diesen Witterungsverhältnissen definitiv die falsche Wahl sind.


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.