Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Donnerstag, 12. Mai 2022, 4:00 Uhr
Nordhorn, Grafschaft Bentheim, Niedersachsen
News-Nr.: 39421

Schulessen muss ausfallen:
Brand in Gesamtschule zerstört weite Teile der Mensa - Extrem gefährlich: Fast sämtliche Gullydeckel auf dem Schulgelände waren vorher rausgehoben worden - Schulleitung hatte seit langem um Überwachungskameras gebeten, aber die kamen jetzt zu spät

Drohne sucht aus der Luft nach Glutnester - Brand wanderte von außen ins Gebäude, Brandstiftung nicht ausgeschlossen - Polizei beschlagnahmt entfernte Gullydeckel - Feier der Abschlussklasse muss umziehen - Feuerwehr hat keinerlei Verständnis für Aktion: „Wir mussten vorsichtig sein, dass bei dem Rauch niemand in den Gullydeckel reinfällt. Wir können nicht verstehen, warum man sowas macht.“ - Starke Rauchentwicklung und Flammen on tape

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 12. Mai 2022, 4:00 Uhr

Ort: Nordhorn, Grafschaft Bentheim, Niedersachsen

 

(ch) Schüler der Ludwig-Povel-Gesamtschule in Nordhorn müssen in den nächsten Wochen wohl ein größeres Pausenbrot von daheim mitbringen. Denn in der Nacht wurde ihre Schulmensa durch einen Brand zerstört. Um kurz vor 4 Uhr war die Feuerwehr mit der Meldung, dass die Mensa in Vollbrand stehen würde, alarmiert worden. Vor Ort schlugen bereits die Flammen aus einem frisch renovierten Anbau der Schulkantine.

Die Feuerwehr startete sofort einen umfangreichen Löschangriff, konnte aber nicht gänzlich verhindern, dass der Brand auf das Mensa-Hauptgebäude übergriff. Unter Atemschutz bekämpften die Kräfte von innen wie außen das Feuer, was dann auch zügig unter Kontrolle gebracht werden konnte. Eine Drohne der DLRG half im Anschluss mit Luftbildern, alle Glutnester zu finden und abzulöschen.

Wie Schulleiter Andre Mülstegen berichtete, war das Mensagebäude 2015 renoviert worden. Was fehlte, waren noch Überwachungskameras, wie er weiter sagte: „Seit Jahren hatten wir um eine Videoüberwachung gebeten, die kommt jetzt auch angeblich. Aber leider zu spät“. Auf den Videos hätte die Polizei möglicherweise wichtige Hinweise zum Brandausbruch finden können. Denn nicht nur, dass das Feuer wahrscheinlich von außen in das Gebäude eindrang, ist merkwürdig. Sondern als besonders gefährlich stellte sich noch ein anderer Umstand da, mit dem die Feuerwehr vor Ort konfrontiert wurde. „Fast alle Gullydeckel waren ausgehebelt. Wir mussten vorsichtig sein, dass bei dem Rauch niemand in den Gullydeckel reinfällt“, sagte Einsatzleiter Matthias Rode. Sowohl bei ihm als auch beim Schulleiter fehlt jedwedes Verständnis für solch ein Handeln. Die Polizei beschlagnahmte sowohl einen Gullydeckel als auch den Brandort. Es ist zu vermuten, dass ein Zusammenhang zwischen Brand und Gully-Sabotage besteht, weshalb auch Brandstiftung nicht ausgeschlossen wird. „Man fragt sich, was dahintersteckt. Denn sowas muss einfach nicht sein“, so Mülstegen.

Der Schaden am Gebäude ist hoch und dürfte in die Millionen gehen. Die Mensa sowie zwei Fachräume sind nicht mehr nutzbar. Damit droht auch der geplanten Feier der diesjährigen Abschlussklasse die Absage, sofern die Schüler keine Alternative mehr finden.


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.