Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
berlin
Mittwoch, 19. Januar 2022, 2:00 Uhr
Berlin-Friedrichshain
News-Nr.: 38475

Nachbarschaftsstreit eskaliert lautstark:
Nach verbaler Auseinandersetzung stellt Anwohner seinem Nachbarn einen „Polenböller“ auf das Fensterbrett - Bei Explosion wird Scheibe zersprengt - Polizei riegelt Wohngebiet ab und rückt mit SEK an - Spezialkräfte können Täter überwältigen

Polizisten sichern mit Maschinenpistolen die Gegend – Glücklicherweise keine Verletzten

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 19. Januar 2022, 2:00 Uhr

Ort: Berlin-Friedrichshain

 

(ch) Welche Auswirkungen ein eigentlich keiner Nachbarschaftsstreit alles haben kann, mussten die Bewohner eines Häuserblocks in Berlin-Friedrichshain am eigenen Leib erfahren. Zwei Männer waren am Abend aus nicht bekannten Gründen aneinandergeraten. Durch die Auseinandersetzung angestachelt, schnappte sich einer von ihnen dann anscheinend einen Polenböller aus seinen Beständen und stellte ihn seinem Kontrahenten auf die Fensterbank. Bei der anschließenden Explosion zersplitterten die Scheiben und flogen in die Wohnung, in der sich der Nachbar aufhielt.

Durch den enormen Knall aufgeschreckt, wählten Anwohner den Notruf. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an und riegelte den Bereich ab, da unklar war, ob und welchen Sprengstoff der Täter besitzt. Aus diesem Grund kamen auch Spezialkräfte zum Einsatz, die die Wohnung stürmten und den Angreifer überwältigten. Er wurde festgenommen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Ob noch weitere Sprengkörper bzw. Böller sichergestellt wurden, ist nicht bekannt.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.