DOMEYER - SAFTEY FIRST
niedersachsen
Sonntag, 16. Januar 2022, 01:00 Uhr
Blomberg, Landkreis Wittmund, Niedersachsen
News-Nr.: 38444

Lebensretter auf vier Pfoten - "Wäre der Hund nicht, würde ich wahrscheinlich noch immer im Gebäude sein":
Hund "Muffin" bemerkt Brand und weckt Herrchen mitten in der Nacht - "Dachte der Hund muss raus zum pinkeln, dann habe ich gesehen, dass das Carport schon in Vollbrand steht" - Feuer greift rasend schnell auf das Bungalow über - Feuerwehr schnell vor Ort - Flammen wüten in der gesamten Gebäudehälfte und zerstören Alles (on tape!) - Dank des Hundes keine Verletzten - Brandwand verhindert ein Übergreifen auf zweite Gebäudehälfte - Aufwendige Löscharbeiten

Brandursache noch unklar - Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 16. Januar 2022, 01:00 Uhr

Ort: Blomberg, Landkreis Wittmund, Niedersachsen

 

(lg) Immer wieder hört man davon, dass der beste Freund des Menschen - der Hund - drohende Gefahren wittert und seine Besitzer warnt. So auch in der Nacht zum Sonntag. Eike Lenz bewohnt eine Bungalowhälfte im beschaulichen Blomberg im niedersächsischen Landkreis Wittmund. Er war bereits am schlafen, als sein Hund Muffin auf einmal anfing unruhig zu werden und damit sein Herrchen weckte. "Ich bin aufgewacht weil ich dacht der Hund müsste raus. Ich hab dann raus geschaut und gesehen, das mein Carport bereits in Vollbrand steht." Eike verlässt samt Hund sofort das Haus und alarmiert die Feuerwehr und seine Nachbarn. Eric Steffens versucht noch mit einem Gartenschlauch die Flammen zu bekämpfen, doch das Feuer ist zu stark. Noch bevor die ersten Einsatzkräfte in dem Neubaugebiet eintreffen, brennen Teile des Dachstuhls. "Der Ortsbrandmeister von Blomberg wohnt hier ganz in der Nähe und war sofort da. Er hat aufgrund der Lage sofort weitere Kräfte angefordert." - berichtet der Pressesprecher der Feuerwehr. Trotz eines sofort eingeleiteten Löschangriffs erfassen die Flammen die gesamte Gebäudehälfte über. In jedem Raum wüten die Flammen. Die Feuerwehrleute können nur von außen löschen, da es im Innenagriff zu gefährlich wäre. Dank einer Brandwand werden die Flammen an der Grenze zur zweiten Gebäudehälfte gestoppt. Doch für das Brandobjekt gibt es keine Rettung. Eike lenz ist denoch erleichtert. Dank seines Hundes wurde weder er, noch jemand anderes verletzt. "Ohne den Hund würde ich jetzt wahrscheinlich für immer schlafen." Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Eike lenz wird jetzt erstmal bei seinen Eltern unterkommen, wie er berichtet. 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.