Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
nordrhein_westfalen
Samstag, 1. Januar 2022, 0:30 Uhr
Hennef, Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 38306

Tödliches Feuerwerk:
Mann (37) stirbt durch Explosion von selbstgebautem Feuerwerkskörper - Hintergründe noch unklar – Auch 39-Jähriger schwer verletzt

Anwohner hörten lauten Knall und dann Schreie - Rettungsdienst versucht noch vergeblich, das Opfer wiederzubeleben - Polizei hat Ermittlungen aufgenommen - Opfer erlitt offenbar massivste Verletzungen am ganzen Körper

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 1. Januar 2022, 0:30 Uhr

Ort: Hennef, Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen

 

(sg) Offenbar durch die Explosion eines Feuerwerkskörpers ist in Hennef im Rhein-Sieg-Kreis ein Mann unmittelbar nach Mitternacht ums Leben gekommen. Eine weitere Person wurde schwer verletzt. Anwohner hatten gegen 0:30 Uhr im Stadtteil Hüchel einen lauten Knall von einem angrenzenden Wiesengrundstück vernommen und kurz darauf ertönten laute Schreie der beiden Verletzten und einiger Augenzeugen. Als der alarmierte Rettungsdienst eintraf, fanden die Helfer den leblosen Patienten vor und versuchten ihn noch vergeblich zu reanimieren. Ein 39-jähriger Mann kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Wie es genau zu dem Unglück kam, ist derzeit noch unklar. Die Kriminalpolizei hat noch in der Neujahrsnacht vor Ort die Ermittlungen aufgenommen und Spuren gesichert. Nach ersten Angaben soll der 37-jährige Mann durch die Explosion zu Tode gekommen sein. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass es sich um selbstgebaute Böller handelte. Die beiden hatten zuvor mit einer zehnköpfigen Gruppe gefeiert und sich dann zum Zünden ihres Feuerwerks auf eine angrenzende Wiese abgesetzt, wo dann das Drama passierte. Zur Betreuung der Angehörigen und anderen Partygästen kamen Notfallseelsorger zum Einsatz.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.