Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Mittwoch, 24. November 2021
Hellwege, Landkreis Rotenburg, Niedersachsen
News-Nr.: 37985

Nur noch genau einen Monat bis Weihnachten:
Auf den Weihnachtsbaumplantagen beginnt die heiße Phase - Nachfrage zum Vorjahr konstant hoch - 2000 Bäume werden täglich auf den Plantagen vom Prüserhof "geerntet"

Umfangreiches Material inklusive Drohnenbilder und ausführlichen O-Tönen mit dem Juniorchef von einer der größten derartigen Plantagen im Norden - Millionen Tannen und Fichten auf rund 160 Hektar Fläche

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 24. November 2021

Ort: Hellwege, Landkreis Rotenburg, Niedersachsen

 

(ah) In genau einem Monat steht das Christkind vor der Tür! Auch wenn die Coronazahlen steigen und zur Bekämpfung der Pandemie immer strengere Regeln gelten, ist eines sicher: Weihnachten wird nicht ausfallen. Und so werden sicherlich auch in diesem Jahr wieder viele Bundesbürger rund um den 1. Advent beim Blick auf den Kalender feststellen, dass es nur noch gut einen Monat bis zum Fest ist. Natürlich haben auch zahlreiche Menschen den - wie immer sehr überraschenden - Termin seit Monaten im Blick. so dass sie möglicherweise bereits alle oder zumindest viele Geschenke besorgt haben. Diese Zahl dürfte 2021 aufgrund der Berichte über mögliche Lieferengpässe bei bestimmten Produkten eher größer als in den Vorjahren sein.

Was aber traditionell in fast jeden Haushalt gehört, bisher in den allermeisten Fällen noch nicht gekauft wurde und vermutlich aufgrund der jahrelangen Wachstumsdauer auch nicht von Lieferengpässen betroffen sein wird, ist der Weihnachtsbaum. Auf den Weihnachtsbaumfarmen beginnt daher nun die heiße Phase. Die Nachfrage scheint konstant zu sein. Während Firmen, Veranstalter und Gastronomien weniger bestellen, wird im Privaten eher in kleinereren Runden gefeiert und somit sind es auch wieder mehr Privathaushalte, die sich einen Weihnachtsbaum ins Wohnzimmer stellen werden.  Das letzte Jahr hat zudem gezeigt, dass in Zeiten der Pandemie eher früher geschmückt wird, da man weniger aus dem Haus oder der Wohnung kommt und länger etwas von der weihnachtlichen Stimmung in den eigenen vier Wänden haben will.

Auch auf dem Forsthof Prüser im niedersächsischen Hellwege, wo mit etwa fünf Millionen Tannen und Fichten auf rund 160 Hektar eine der größten Weihnachtsbaumplantagen im Norden betrieben wird, gilt es nun, genau dies beim Vorbereiten der Bäume zu berücksichtigen. Die Mitarbeiter fällen und verladen im Minutentakt Weihnachtsbäume, zunächst vor allem für den Verkauf in Bau- und Gartenmärkten, der vielerorts in Kürze anlaufen wird, aber auch das eigenhändige Schlagen von Bäumen soll in diesem Jahr möglich sein - unter den geltenden Regeln und somit wohl ohne Bratwurst und Glühwein wie in "normalen Zeiten".
 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.