Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
baden_wuerttemberg
Samstag, 11. September 2021, 1:45 Uhr
Waldbronn-Reichenbach, Landkreis Karlsruhe, Baden-Württemberg
News-Nr.: 37466

Aus kleinem Brand wird Großeinsatz:
Holzschuppen im Hinterhof geht in Flammen auf – Feuer greift in dicht bebautem Wohngebiet auf Dachstuhl von Wohnhaus und weiterem Anbau über – Starke Rauchentwicklung sorgt für komplette Evakuierung von rund 30 Bewohnern

Feuerwehr kann weiteres Ausbreiten durch Drehleitereinsatz und zahlreiche Atemschutztruppe unter Kontrolle bringen – Löscharbeiten bis in die Morgenstunden – Glücklicherweise keine Verletzten

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 11. September 2021, 1:45 Uhr

Ort: Waldbronn-Reichenbach, Landkreis Karlsruhe, Baden-Württemberg

 

(ch) Jäh aus dem Schlaf gerissen, wurden die Anwohner einer Siedlung am frühen Samstagmorgen in Waldbronn-Reichenbach. Gegen 1:45 Uhr hörten sie laute Knallgeräusche aus ihrem Hinterhof. Beim Blick aus dem Fenster sahen sie einen Holzschuppen lichterloh in Flammen stehen. Doch den Brand breitete sich rasch aus. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Feuerschein ebenfalls schon auf der Anfahrt erkennen. Am Einsatzort angekommen, machte eine starke Rauchentwicklung die Orientierung zunächst schwer. Tatsächlich stand zu dieser Zeit nicht nur der Schuppen lichterloh in Flammen. Der Brand hatte zwischenzeitlich auch schon auf den Dachstuhl eines angrenzenden Wohnhauses sowie einen weiteren Anbau übergegriffen.

Über eine Drehleiter und mehrere Atemschutztrupps im Außenangriff gelang es den Kräften binnen einer Dreiviertelstunde das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Bis allerdings alle Flammen gelöscht waren, dauerte es bis in den Morgen hinein.

Großes Glück hatten die Anwohner. Sie konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Die Feuerwehr räumte sicherheitshalber aufgrund der starken Rauchentwicklung mehrere Häuser in dem Wohngebiet, sodass 30 Menschen bei Temperaturen knapp über zehn Grad ins Freie mussten. Sie wurden vom DRK betreut.

Wieso es zu dem Feuer kommen konnte, ist noch völlig unklar. Der Schaden an den betroffenen Häusern ist jedoch enorm.


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.