Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
sachsen
Dienstag, 24. August 2021, 8:30 Uhr
Leipzig, Sachsen
News-Nr.: 37336

Riesenkran hat Riesenglück:
Riesiger Bohr-Kran kippt in Leipzig auf belebte Kreuzung - wie durch ein Wunder werden durch das 70-Tonnen-Ungetüm weder Fahrzeuge noch Passanten getroffen

Das große Baugerät sollte auf der angrenzenden Baustelle Gründungspfähle im Boden installieren - offenbar ab der Boden unter dem tonnenschweren Gefährt nach - ein Bauarbeiter verletzt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 24. August 2021, 8:30 Uhr

Ort: Leipzig, Sachsen

 

(sg) Man kann eigentlich nur von einem Wunder sprechen: Am Dienstagmorgen kippt auf einer Baustelle im Leipziger Osten ein riesiger Bohr-Kran um. Und der etliche Meter hohe Ausleger des 70-Tonnen-Gefährts kracht mitten auf eine sonst so belebte Kreuzung an der Ludwig-Erhard-Straße.

Die Mega-Baumaschine sollte auf der Großbaustelle Gründungspfähle tief im Boden installieren, von denen dann das dort entstehende Gebäude gestützt wird. Offenbar gab der Boden aber unter den Ketten des 70 Tonnen schweren Fahrzeugs nach, woraufhin es umkippte. Der lange Ausleger krachte dann quer über die Kreuzung, landete auf Radweg, Fahrbahn und einer Ampel. Wie durch ein Wunder gingen zu dem Zeitpunkt des Umsturzes keine Fußgänger auf den Gehwegen an der sonst so belebten Kreuzung. Auch fuhren keine Radfahrer oder Autos in dem entscheidenden Moment über die Kreuzung.

Der Baumaschinenführer wurde bei dem Vorfall verletzt, aber konnte sich zum Glück selbst aus der Fahrerkabine befreien. Die anrückende Feuerwehr konnte zunächst wenig unternehmen. Sie sicherte die Einsatzstelle ab und versicherte sich nochmals, dass keine Personen unter dem Gefährt begraben wurden. Auch wurden auslaufende Betriebsstoffe abgebunden. 

Gegen Nachmittag rückten dann zwei riesige Autokräne mit einer Tragkraft von je 250 Tonnen an, um den Riesen-Bohrer wieder aufzurichten. Die Bergungsarbeiten werden wohl bis in den Abend andauern.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.