Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
nordrhein_westfalen
Montag, 12. Juli 2021, 00:00 Uhr
Lohmar, Rhein-Sieg Kreis, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 36952

Schnelles Eingreifen eines Hausbewohners verhindert Schlimmeres:
Kinderwagen vor Mehrfamilienhaus in Brand gesetzt - Bewohner reagiert sofort und verhindert so eine Brandausbreitung - "Bin schnell nach unten und habe den Wagen genommen und weg geschmissen" - Geparkter Pkw mit Videoüberwachung zeichnet Tat auf

Polizei nimmt die mutmaßliche Brandstifterin mit zur Wache

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 12. Juli 2021, 00:00 Uhr

Ort: Lohmar, Rhein-Sieg Kreis, Nordrhein-Westfalen

 

(lg) In Lohmar, im Rhein-Sieg Kreis, hat ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses seinen Nachbarn wohl das Leben gerettet. Als gegen Mitternacht ein beißender Geruch in einige Wohnungen zieht, ist Valerij Militschenko gerade am lesen. "Meine Frau meinte da wäre krach und dann habe ich raus geschaut und Feuer gesehen."- so der Bewohner des Hauses. Er reagiert sofort und rennt nach unten. Vor der Eingangstüre brennt ein Kinderwagen lichterloh. Er nimmt den Wagen und schmeißt ihn von der Hausfassade weg. Im Anschluss holt er einen Pulverlöscher und beginnt zu löschen. Kurze Zeit später trifft auch schon die Feuerwehr Lohmar mit zwei Löschzügen und 35 Einsatzkräften vor Ort ein. Sie müssen, dank des schnellen Handelns des Bewohners, nur noch Nachlöscharbeiten leisten und das Treppenhaus belüften. Valerij Militschenko zieht sich bei seinen Löschversuchen leichte Verbrennungen an der Hand zu. Doch hätte er nicht so schnell gehandelt, wäre die Sache wohl anders ausgegangen. "Die Alarmierung war gegen 0:00 Uhr gewesen, da sind die Ersten schon am schlafen und Brandrauch im Gebäude ist eine tödliche Gefahr für die Bewohner. Von daher können wir froh sein, dass hier kein großer Personenschaden entstanden ist, weil wenn die Leute schlafen bekommen sie von dem Brandrauch nichts mit und würden versterben ohne es zu bemerken." - so Wilfried Meng, der Einsatzleiter der Feuerwehr Lohmar. Auch für die Polizei ergibt sich ein glücklicher Zufall. Gegenüber des Hauses hat Tanja Ollig ihren Pkw mit Kameraüberwachung geparkt. Der Bewegungsmelder der Dashcam löste zum Tatzeitpunkt aus und zeichnete auf, wie eine Person den Kinderwagen in Brand setzte. Die Polizei beschlagnahmte die SD-Karte und konnte noch vor Ort eine mutmaßliche Brandstifterin ausmachen. Die Frau wurde mit zur Wache genommen. Die Ermittlungen dauern an. 

 

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.