Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
schleswig_holstein
Sonntag, 30. Mai 2021, 19:25 Uhr
A24 zw. Hornbek und Talkau, Herzogtum Lauenburg, Schleswig-Holstein
News-Nr.: 36520

Geisterfahrer reißt zwei Menschen in den Tod:
Mercedes-Fahrer fährt von Parkplatz in falscher Richtung auf A24 und prallt in Ford von Hamburger Paar - beide sterben in Trümmern - Verursacher überlebt schwer verletzt

Ehepaar hinterlässt zwei kleine Kinder, die aber nicht im Auto waren - Kindersitze leer vorgefunden - Ermittlungen dauern an

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 30. Mai 2021, 19:25 Uhr

Ort: A24 zw. Hornbek und Talkau, Herzogtum Lauenburg, Schleswig-Holstein

 

(gs) Schlimmer Geisterfahrer-Unfall auf der A24 östlich von Hamburg, dabei wurde ein Paar getötet, der Verursacher überlebte schwerstverletzt. Nach ersten Erkenntnissen war ein Mercedesfahrer aus Berlin vom Parkplatz "Tamm" trotz deutlicher Verbotsschilder entgegen der Fahrtrichtung aufgefahren und war beim Wechsel von der Abfahrtsspur auf den Hauptfahrstreifen mit einem entgegenkommenden Ford eines Hamburger Ehepaares geprallt. Durch die enorme Wucht des Aufpralls wurde das Paar, wie auch der Geisterfahrer eingeklemmt. Während der Mercedesfahrer lebend befreit und und per Hubschrauber in bedrohlichem Zustand in eine Klinik geflogen werden konnte, kam für die beiden Insassen des Fords jede Hilfe zu spät. Die Feuerwehr versuchte den Fahrer zunächst nach erfolgter Crashrettung zu reanimieren, doch auch er starb, wie auch die Beifahrerin am Unfallort. Im Wagen befand sich noch ein Hund, der von der Feuerwehr lebend gerettet und der Polizei übergeben werden konnte. Zwei Kindersitze im Ford waren zum Glück leer, ganz offensichtlich hinterlässt das Paar zwei kleine Kinder. Notfallseelsorger wurden einbezogen, um auch die Einsatzkräfte zu betreuen. Die A24 blieb bis in den Abend gesperrt, ein Gutachter versucht nun den konkreten Unfallverlauf zu rekonstruieren. Noch ist völlig unklar, warum der Mercedesfahrer entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf die A24 auffuhr. 

 

 

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.