Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
baden_wuerttemberg
Sonntag, 28. März 2021, ab 13:00 Uhr
Sinsheim, Rhein-Neckar-Kreis, Baden-Württemberg
News-Nr.: 35948

Aufgeheizte Stimmung bei Querdenker-Demo in Sinsheim:
Demonstration mit 3.500 Teilnehmern gegen Corona-Maßnahmen - Autofahrer touchierte im Vorfeld der Demonstration einen Polizeibeamten und widersetzt sich anschließend den Maßnahmen (polizeiliche Maßnahmen on tape) - Starke Polizeikräfte mit Wasserwerfern und schwerem Gerät bereiten sich auf alle Eventualitäten vor

Gegen-Demo Protest-Aktion in sozialen Netzwerken - Zuletzt sorgte Querdenker-Arzt ,,Bodo Schiffmann" in Sinsheim für Schlagzeilen bei Praxisdurchsuchung (Archivmaterial im Kombi-Angebot verfügbar!) - Zudem trat der Medizinier per Livestream an der Demo auf, er floh zuvor nach Afrika um sich der deutschen Justiz zu entziehen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 28. März 2021, ab 13:00 Uhr

Ort: Sinsheim, Rhein-Neckar-Kreis, Baden-Württemberg

 

(fg) Ausgerechnet im Corona-Hotspot und an der letzten Wirkungsstelle von Bodo Schiffmann haben sich jetzt die Querdenker angekündigt:

Mit 800 angekündigten Teilnehmern, aber 3.500 tatsächlichen Teilnehmern, fand am heutigen Sonntag ab 13 Uhr eine Großdemonstration der Querdenker in Sinsheim statt. Schon im Vorfeld wurden zahlreiche Stimmen laut, dass die Corona-Auflagen eingehalten und umgesetzt werden müssen. In den sozialen Medien wurde auch zu Gegendemonstrationen aufgerufen. Die Polizei war mit starken Kräften vor Ort und hat sämtliche Straßenzüge bereits im Vorfeld abgeriegelt und Polizeikontrollstationen errichtet. Neben den Einsatzhundertschaften der Bereitschaftspolizei, wurden auch Wasserwerfer und schweres Geschütz aufgefahren.

Bereits vor Beginn der Demonstration sorgte ein Autofahrer für einen Zwischenfall: Der Mann war im Begriff auf einen Parkplatz der Demonstranten zu fahren und touchierte hierbei offenbar einen fußläufigen Polizeibeamten. Der Autofahrer sollte daraufhin einer Polizeikontrolle unterzogen werden, widersetzte sich allerdings den Maßnahmen und verschloss sein Auto von innen. Die Polizei setzte das Auto mit zwei Streifenwagen fest und forderte den Mann lautstark auf den Anweisungen Folge zu leisten und das Fahrzeug zu öffnen. Nach einer kurzen Auseinandersetzung lenkte er ein und muss nun offenbar mit einer Strafanzeige rechnen.

Auch der ,,Querdenker-Arzt" Bodo Schiffmann aus Sinsheim, welcher jüngst für Schlagzeilen gesorgt hatte, trat per Livestream an der LED-Wand auf. Der Arzt hatte in seiner Praxis gegen Corona-Auflagen verstoßen und seine Patienten mit gefälschten Masken-Befreiungen versorgt. Am 11. Februar kam es hier zu Hausdurchsuchungen der Kriminalpolizei an der Praxis in Sinsheim. Parallel hierzu kam es vor der Praxis zu einer Kundgebung von Bodo Schiffmann und seinen Anhängern. Der Mediziner, gegen den die Staatsanwaltschaft ermittelt, ist nach Afrika geflüchtet, um sich dem Zugriff der deutschen Justiz zu entziehen. (Archivmaterial im Kombi-Angebot zu dieser aktuellen Meldung verfügbar!)

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.