Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
sachsen
Dienstag, 17. November 2020, 21:00 Uhr
Zwönitz, Erzgebirgkreis, Sachsen
News-Nr.: 34599

Neun Tote in knapp drei Wochen:
Altenheim von zweiter Welle massiv betroffen – 21 positive Tests seit Ende Oktober, neun Bewohner mittlerweile verstorben

Mitarbeiter in Quarantäne geschickt, weitere Bewohner in Isolation – Im gleichen Ort starben bei der ersten Welle bereits 15 Menschen in anderem Pflegeheim

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 17. November 2020, 21:00 Uhr

Ort: Zwönitz, Erzgebirgkreis, Sachsen

 

(ch) Das Coronavirus grassiert wieder voll in den Pflegeeinrichtungen. Besonders gebeutelt ist dabei das erzgebirgische Zwönitz. Im dortigen Pflegeheim auf der Gustav-Adolf-Zeidler-Straße gab es in den letzten Wochen 21 positive Tests bei Bewohnern und Mitarbeitern. Die Angestellten wurden in Quarantäne geschickt. Auch bei 15 Bewohnern waren die Tests positiv. Neun von ihnen sind bis jetzt in Zusammenhang mit Corona gestorben. Die ersten positiven Tests gab es demnach Ende Oktober. Den anderen sechs Bewohnern geht es den Umständen entsprechend gut. Die Bewohner sind auf den Stationen isoliert. Die getroffenen Vorsichtsmaßnahmen sind groß, die Eingangstüren der positiven Bewohner wurden mit einer Isolierschleuse versehen. Die nächsten Tests an den Bewohnern sind für Donnerstag geplant. 

Es ist nicht der erste, große Corona-Ausbruch in einem Pflegeheim in Zwönitz. Bereits bei der ersten Welle traf es ein Pflegeheim in dem Ort. Damals starben 15 Bewohner im Pflegeheim Bethlehemstift auf der Mühlstraße. Über 80 Personen waren hier infiziert. 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.