Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Mittwoch, 21. Oktober 2020, 23:00 Uhr
Großenkneten, Landkreis Oldenburg, Niedersachsen
News-Nr.: 34369

Feuerschein über Kilometer sichtbar:
Erdgasaufbereitungswerk fährt nach zwei Monaten der Inspektion am Abend seine Produktion wieder hoch – Ungereinigtes Gas wird abgefackelt und löst Verunsicherung in der Bevölkerung aus – Flammen brennen aus zwei Türmen lichterloh und spektakulär

Revision konnte unter Corona-Bedingungen pünktlich beendet werden – Anlage nimmt Betrieb wieder auf – Keinerlei Gefahr für die Bevölkerung

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 21. Oktober 2020, 23:00 Uhr

Ort: Großenkneten, Landkreis Oldenburg, Niedersachsen

 

(ch) Genau zwei Monate lang stand die Produktion der Erdgasaufbereitungsanlage in Großenkneten still. Grund war eine große Inspektion, wie sie nur alle zehn Jahre vorkommt. Unter Corona-Bedingungen wurde das Werk einmal komplett auf links gedreht, überprüft und einzelne Bestandteile teilweise erneuert. Am Mittwochabend fuhr der Betrieb nun langsam wieder hoch.

Das noch ungereinigte Gas, welches nicht ins Netz eingespeist werden konnte, musste dabei die Leitungen verlassen. Dazu wurde es in zwei Türme gepumpt, wo es kontrolliert abgefackelt wurde. Die Folge waren zwei metergroße Flammen, die über viele Kilometer sichtbar waren. In den Sozialen Medien befürchteten viele einen Großbrand. Doch tatsächlich ging keine Gefahr von dem geplanten Vorgang aus. Sicherheitshalber hatte das Unternehmen Exxonmobil die Feuerwehrleitstelle des Kreises informiert, falls besorgte Bürger den Notruf wählen.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.