Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Sonntag, 13. September 2020, 9:00 Uhr
Hannover, Niedersachsen
News-Nr.: 34070

Blutige Auseinandersetzung:
Männer geraten wegen Frauen in Club in Streit – Täter zücken Messer und stechen Kontrahenten nieder – Opfer brechen lebensgefährlich verletzt nahe des bekannten Hannoveraner Steintors zusammen – Ersthelfer ziehen einen der Verletzten in Taxi, um ihn dort schützen zu können – Zweites Opfer schleppt sich noch einige Meter weiter und bricht vor Kneipe zusammen

Auch eine der Frauen verletzt - Polizei ermittelt wegen versuchtem Totschlag – Alle Personen festgenommen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 13. September 2020, 9:00 Uhr

Ort: Hannover, Niedersachsen

 

(ch) Blutige Auseinandersetzung am Sonntagmorgen am Steintor. Zwei Männer sind in dem Hannoveraner Ausgehviertel in einem Club aneinandergeraten. Ausgangspunkt des Streits war nach Polizeiangaben eine Frau. Im weiteren Verlauf wurden zwei weitere Männer und eine Frau in die Auseinandersetzung involviert, die sich dann nach draußen verlagerte. Vor der „Sansibar“ eskalierte die Situation dann.

Zwei der Männer wurden durch ein Messer niedergestochen. Während einer von ihnen daraufhin flüchtete und vor einer Kneipe in einer Nebenstraße zusammenbrach, wurde der andere durch Augenzeugen in ein Taxi gezogen, um ihn dort zu schützen. Dies war aus dem Umfeld des Tatorts zu erfahren. Beide Opfer erlitten lebensgefährliche Verletzungen und mussten in Krankenhäusern notoperiert werden. Ihre Kontrahenten sowie eine der Frauen kamen mit leichten Verletzungen davon. Die genaue Beziehung der Beteiligten untereinander sowie wer Auslöser für den Streit war, ist derzeit noch ungeklärt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen versuchten Totschlags aufgenommen.

Die Polizei sperrte die Tat- bzw. Fundorte weiträumig ab. Die Spurensicherung dauerte mehrere Stunden an. Alle Beteiligte sind nach Polizeiangaben vorläufig festgenommen.


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.