Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Samstag, 18. April 2020
Moormerland OT Neermoor, Landkreis Leer, Niedersachsen
News-Nr.: 32779

Corona-Aktion sorgt für Gesprächsstoff:
Superheld reißt sich Hemd auf - Spediteur lässt Lastwagen mit "Deutschlands Superhelden fahren weiter und erfahren keine Anerkennung" bekleben - Trucker erlebt nur positives Feedback - Kollegen und sonstige Personen sprechen Brummifahrer immer wieder auf Belebung an

Inhaber möchte auf schwierige Situation für die Lastwagenfahrer aufmerksam machen - Werbetechniker war sofort mit von der Partie und setzte es schnell um

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 18. April 2020

Ort: Moormerland OT Neermoor, Landkreis Leer, Niedersachsen

 

(tf) Lastwagenfahrer gehören in der Corona-Krise zu Deutschlands Superhelden - nur sie selbst empfinden nicht, dass sie jemand so sieht. Max Merkel, Inhaber einer Spedition in Ostfriesland wollte auf die Not der Trucker aufmerksam machen - dabei hatte er eine geniale Idee. Ein befreundeter Werbetechniker ist sofort mit von der Partie und zusammen lassen sich ein einmaliges Design einfallen. 

 

Neben dem Schriftzug "Deutschlands Superhelden fahren weiter und erfahren keine Anerkennung" zieren Coronaviren und ein Superheld, der das Hemd aufreißt und darunter "Trucker" zum Vorschein kommt zu sehen. Der Chef möchte damit darauf aufmerksam machen, dass eigentlich seine Trucker die Superhelden der Corona-Krise sind. Dafür stößt der Superman die Cornaviren beiseite, um für freie Bahn zu sorgen. "Wir brauchen keine Leute an der Abfahrt stehen mit Trompete oder zu klatschen. Für uns reicht es, wenn die Toiletten aussehen. Wenn der Fahrer duschen kann, dann macht er auch seine Arbeit weiter oder andersherum", so Merkel. Hier gibt es einen deutlichen Missstand seit der Krise.

 

Trucker Hans Straat ist tagtäglich mit dem Lastwagen unterwegs und muss sich den Fragen seiner Kollegen und anderer Personen stellen, wer sich das hat einfallen lassen und noch so einiges mehr. Jedoch berichtet Hans, dass das Feedback durchweg postiv ist. Wesentlich weniger positiv ist die Situation für die Brummifahrer aktuell auf Deutschlands Straßen. Gerade mal eine Bockwurst und einen Kaffee gibt es noch an den Rastanlagen, Duschgelegenheiten gar nicht mehr. Auch der Toilettengang wird zum Problem, denn viele Firmen lassen die Fahrer nicht mehr ihr dringendes Geschäft erledigen.

 

 


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.