Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Polizisten retten Bewohnerin vor den Flammen:
Dachstuhl von Mehrfamilienhaus in Vollbrand - ersteintreffende Polizeibeamte retten 53-jährige Bewohnerin und ihren Hund aus völlig verqualmter Dachgeschosswohnung

Bewohnerin erleidet leichte Rauchvergiftung - Löscharbeiten werden durch Photovoltaikanlage auf dem Dach erschwert - Feuerwehreinsatz dauert bis in die Abendstunden

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 31. März 2020, 15 Uhr

Ort: Neumünster, Schleswig-Holstein

 

(sg) Das beherzte Handeln mehrerer Neumünsteraner Polizeibeamter rettete einer Frau offenbar am Dienstag das Leben. Gegen 14:40 Uhr bemerkte eine Zivilstreife einen Brand im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses im Ortsteil Haart. Aus dem Dach des noch recht neuen Gebäudes drang bereits dichter Rauch. Da Anwohner berichteten, dass sich noch Personen im Gebäude befinden sollten, liefen die Beamten zusammen mit einer wenig später eintreffenden Streifenwagenbesatzung in das Gebäude. Noch bevor die Feuerwehr eintraf, gelang es einem 47-jährigem Beamten und seiner 24-jährigen Kollegin eine 53-jährige geistig behinderte Bewohnerin aus der Dachgeschosswohnung zu retten.

Die Frau hatte sich in Panik ins Badezimmer der bereits völlig verqualmten Wohnung geflüchtet. Durch lautes Rufen konnte sie die Beamten auf sich aufmerksam machen, die dann die verängstigte Frau ins Freie brachten. Die junge Kollegin konnte sogar noch den Hund der Frau ergreifen und somit vor den Flammen retten. Die Bewohnerin erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde vom Rettungsdienst versorgt.

Der Dachstuhl stand mittlerweile in Flammen und brannte trotz eines umfassenden Löschangriffs der Feuerwehr völlig aus. Probleme bereitete dabei auch eine Photovoltaikanlage, die auf einer Dachhälfte montiert war und so ein Herankommen an die Flammen sehr erschwerte.

Warum es zu dem Brand kam, ist noch unklar. Der Brandort wurde von der Polizei beschlagnahmt. Die Ermittlungen laufen. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Abendstunden.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.