Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Auf winterlich-glatter Straße ins Rutschen geraten oder einfach unaufmerksam gewesen?
Pakettransporter wird an Bahnübergang von Zugspitzbahn erfasst - Fahrer schwer verletzt

Polizei muss genaue Ursache klären - Keine Verletzten im Zug - Rettungshubschrauber im Einsatz - Bahnstrecke zeitweise gesperrt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 03. Dezember 2019, ca. 10:30 Uhr

Ort: Hammersbach bei Grainau, Landkreis Garmisch-Patenkirchen, Bayern

 

(ah) In Hammersbach bei Grainau kam es am Dienstagvormittag zu einem schweren Unfall zwischen der Zugspitzbahn und einem Pakettransporter. Der Zug erfasste den Transporter auf einem Bahnübergang und schleifte das Fahrzeug einige Meter mit. Der 53 Jahre alte Fahrer des kleineren Fahrzeugs erlitt dabei schwere Verletzungen und musste von Rettungskräften über die Beifahrerseite befreit werden. Anschließend wurde der Mann mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. In der Zugspitzbahn befanden sich nur fünf Personen. Alle Insassen blieben unverletzt; der 39-jährige Lokführer wurde jedoch vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Aufgrund des Unfalls musste die Bahnstrecke zeitweise gesperrt werden, Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet.

Derzeit ist noch unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Transporter auf der winterlich-glatten Straße zum Bahnübergang ins Rutschen geraten sein könnte; andererseits ist auch Unaufmerksamkeit als Ursache möglich. Entsprechende Ermittlungen laufen.

 

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.