Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Tod bei Großfeuer in der Wesermarsch:
Privates Wohnheim wird durch Großfeuer vernichtet - Drei verängstigte Hunde müssen vom Grundstück aus der Gefahrenzone gerettet werden - Feuerwehr muss Übergreifen auf angrenzenden Wald verhindern

Eine vermisste Person gefunden - Weiteres Opfer wird in der Brandruine vermutet - Sechs Bewohner können sich retten - Schwierige Löschwasserversorgung - 120 Feuerwehrkräfte im Einsatz

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 23. November 2019, 04:00 Uhr

Ort: Achterstadt, Landkreis Wesermarsch, Niedersachsen

 

(et) Ein Großfeuer hat in der Nacht zu Samstag ein Wohnheim in Achterstadt bei Stadland in der Wesermarsch vernichtet. Als die Feuerwehr eintraf brannte der Dachstuhl des Hauses bereits lichterloh. Sechs Bewohner konnten sich selbstständig ins Freie retten. Zwei Bewohner wurden noch vermisst. Die Feuerwehr musste von zwei Seiten fast zwei Kilometer lange Schlauchleitungen aufbauen um einerseits einen angrenzenden Wald zu schützen und auf der anderen Seite einen Autostellplatz mit zwei Fahrzeugen. Zu retten war das Haus allerdings nicht mehr. Drei Hunde konnten mit Schubkarren und an der Leine aus der Gefahrenzone gebracht werden. Zwei Bewohner wurden noch vermisst. Ob sich sich zum Brandzeitpunkt in dem Haus aufgehalten hatten, ist noch nicht klar. Die Kriminalpolizei konnte erst nach Beendigung der Löscharbeiten ihre Arbeit aufnehmen und in den Trümmern des eingestürzten Hauses nach den beiden Vermissten suchen. EIne Person wurde im Laufe des Tages tot aufgefunden, eine weitere wird noch immer vermisst.

 

 

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.