Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Mutmaßlicher Vater benutzt Säugling als Druckmittel:
SEK-Einsatz bei Ausländerbehörde im Landratsamt Wismar - Mann aus Ghana will Vaterschaft anerkannt bekommen, um legal in Deutschland bleiben zu können und nutzt Säugling als Druckmittel

Mutter des Säugling mit im Gebäude - Sie stillt das Baby, während der Mann das Kind permanent festhält - Je näher die Polizisten komme, desto aggressiver verhält sich der Mann und „wirkt auf den Säugling ein“ - Exklusiv: Mutter und Vater mit Baby auf dem Arm on tape - Zugriff um 20:01 Uhr unblutig - Verhandlungsgruppe nach knapp sieben Stunden erfolgreich - Mann wird festgenommen und abgeführt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 19. September 2019, 17:00 Uhr

Ort: Wismar, LK Nordwestmecklenburg, Mecklenburg-Vorpommern

 

(jl) Großeinsatz am Donnerstag im Landratsamt Nordwestmecklenburg in Wismar. In der Ausländerbehörde halten sich eine Mutter mit einem Säugling und ein Mann aus Ghana auf. Der Mann wollte laut Jessica Lehrke, Pressesprecherin der Polizei Wismar, die Anerkennung der Vaterschaft erzwingen, um legal in Deutschland bleiben zu können. Er hielt das Baby in seiner Gewalt. Je weiter sich ihm die Polizisten nähern, desto aggessiver wurde sein Verhalten und er „wirkte dann auf den Säugling ein“, den er vor seiner Brust hielt. Zwischendurch stillte die Mutter das Baby, während es aber permanent in der Gewalt des Mannes blieb. Eine Notärztin war vor Ort und hat das Kind untersucht. Es war gesundheitlich unversehrt. Ein spezielles Interventionsteam der Polizei versuchte über Stunden ein friedliches Ende der Situation herbeizuführen.

Seit ca. 14.30 Uhr war die Einfahrt zur Rostocker Straße auf Höhe der Polizeiinspektion Wismar und das Amtsgebäude abgesperrt. Um 20.01 Uhr erfolgte dann der Zugriff. Zur großen Erleichterung aller Beteiligter erfolgte dieser unblutig. Nach knapp sieben Stunden war die Verhandlungsgruppe erfolgreich. Das Kind wurde unversehrt in ärztliche Betreuung übergeben, der Mann festgenommen und abgeführt. 

 

 


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.