Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Stuttgart - Alkoholisierter BMW-Fahrer erfasst mehrere Fußgänger:
54-Jähriger Autofahrer touchiert Verkehrsinsel und gerät auf den Fußweg - Drei Schwerverletzte - Fahrzeug prallt anschließend in Wand von Supermarkt

Weiterer Autofahrer übersieht Unfallstelle und fährt durch Polizeiabsperrung - O-Töne mit zwei Augenzeugen und Feuerwehr

Bildergalerie vorhanden

Datum: Freitag, 06. September 2019, 22:00 Uhr

Ort: Stuttgart-Feuerbach, Baden-Württemberg

 

(et) Am späten Freitagabend kam es in Stuttgart zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem drei Personen schwer und eine weiter leicht verletzt verletzt wurden.

Ein 54-jähriger BMW-Fahrer fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Borsigstraße nd touchierte dort eine Verkehrsinsel. Dabei verlor der alkoholisierte Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr nach rechts auf den Fußweg. Dort erfasste er drei Fußgänger, die dabei schwer verletzt wurden. "Die Leute sind geflogen", so ein Augenzeuge. Die beiden 24-jährigen Frauen und ein 18-Jähriger wurden dabei schwer verletzt. Ein weiterer 18-jähriger Mann konnte gerade noch zur Seite springen und verletzte sich dabei am Bein. Der BMW kam erst in der Wand eines Supermarktes zum Stehen. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt, sein 62-jähriger Beifahrer blieb unverletzt. 

Während der Unfallaufnahme kam es noch zu einer Kuriosität; ein Peugeotfahrer übersah offenbar die Polizeiabsperrung und fuhr durch das Flatterband in die Unfallstelle. Da zunächst nicht klar war warum der Mann die Absperrung durchbrach, umstellte die Polizei den Wagen und holte den Fahrer aus dem Wagen. Anschließend wurde er zur Vernehmung zu einem Streifenwagen gebracht.

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter zur Unfallstelle gerufen, der die Ermittlungen aufnahm. Die Straße musste für länger Zeit voll gesperrt werden.

 

 

 

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.