Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Frontalzusammenstoß auf dem Rückweg aus dem Sommerurlaub fordert neun Verletzte:
Zwei Familien-Pkw stoßen auf B4 frontal zusammen - Alle Insassen schwer verletzt, drei Personen in Lebensgefahr - Acht Monate altes Kind muss mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden

Fahrerin muss von Feuerwehr aus ihrem VW Sharan geschnitten werden - Großaufgebot an Rettungskräften mit unter anderem drei Hubschraubern und fünf Notärzten vor Ort - Famillien befanden sich offenbar beide aus dem Rückweg aus dem Urlaub - Unfallursache noch unklar - Polizei gibt im O-Ton Tipps zum Verhalten auf langen Fahrten mit Kindern

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 28. Juli 2019, 14:40 Uhr

Ort: B4 bei Groß Oesingen, Landkreis Gifhorn, Niedersachsen

 

(sg) Die Rückkehr zweir Familien aus dem Urlaub endete am Sonntagnachmittag in einem schweren Verkehrsunfall, bei dem alle neun beteiligten Personen schwer verletzt wurden, Drei von ihnen, darunter auch ein acht Monate altes Kind, erlitten sogar lebensgefährliche Verletzungen.

Auf der Bundesstraße 4 im Landkreis Gifhorn in Höhe der Gemeinde Groß Oesingen war ein Toyota, der in Richtung Uelzen fuhr, in den Gegenverkehr geraten und kollidierte dort frontal  mit einem VW Sharan einer Familie aus Zwickau. Den Einsatzkräften bot sich der Polizei zufolge ein Bild des Schreckens; die Fahrzeuge wurden zerstört, einige Personen waren in den Wracks eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden.

Aufgrund der großen Anzahl von Verletzten kam an der Unfallstelle ein Großaufgebot an Rettungskräften zusammen: Neben drei Rettungshubschraubern kamen neun Rettungswagen und insgesamt fünf Notärzte zum Einsatz. Auch die Feuerwehr rückte mit gleich sechs Fahrzeugen an. Die Unfallursache ist derzeit noch unklar. Die Polizei ermittelt.

 

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.