Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Storch von anhaltender Dürre gezeichnet?:
Brauner Storch in Brandenburg gesichtet: Völlig verrußt, schmutzig oder doch nur ein heftiger Sonnenbrand?

"Die waren immer weiß, nur dieses Jahr ist ein brauner dabei." - Ungewöhnlich rostig aussehendes Tier sorgt in der Umgebung bereits für einen Facebook-Hype und Begeisterung im Dorf

Datum: Freitag, 12. Juli 2019, 17.00 Uhr

Ort: Brieskow-Finkenheerd, Landkreis Oder-Spree, Brandenburg

 

(sj) Da brat mir doch einer einen Storch! Seit Wochen herrscht große Trockenheit in Brandenburg, vielerorts kämpfen die Einsatzkräfte sogar gegen große Waldbrände. Wie stark dieses Wetter sich auch auf die Tierwelt auswirken, kann man nun offenbar in Brieskow-Finkenheerd erkennen: Hier macht ein Storch die Runde, der alles andere als gewöhnlich ist, denn sein Federkleid ist nicht strahlend weiß, sondern hat eine braune, rostige Farbe angenommen. Experten vermuten bei solchen Exemplaren, dass der Qualm, Ruß und Staub im Federkleid hängen blieb. Zudem baden die Tiere auch gern in Matschpfützen, werden aber normalerweise dann vom Regen wieder sauber gewaschen. Ist es auch bei dem Meister Adebar in Brieskow der Fall? Fakt ist: Es gibt auf der Welt zwar auch braune Störche, die sind aber eher in Asien und Afrika beheimatet und eine völlig andere Art. Die Bewohnerin des Hauses mit dem Storchennest auf dem Dach hat auch keine Erklärung dafür: "Die waren immer weiß, nur dieses Jahr ist ein braun gefärbter Storch dabei", sagt sie im O-Ton.

Und der rostige Vogel hat bereits Fans in den sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram und Co.: Dort macht sein Auftauchen bereits die Runde, sodass ein Großteil der Bewohner von Finkenheerd sich wohl bald zum Vogel beobachtet aufmachen wird. Der nächste Regen wird es wohl auflösen: Ist der Vogel verrußt oder hat er einen Sonnenbrand?

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.