Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Brandeinsatz in Asylunterkunft:
Feuerwehr muss Bewohner teilweise retten – Sechs Verletzte – Polizei nimmt eine Person fest

Feuer bricht in Zimmer aus, Rauch verteilt sich im gesamten Gebäude

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 12. Juni 2019, 16:30 Uhr

Ort: Aue, Erzgebirgskreis, Sachsen

 

(ch) In einer Asylunterkunft im Stadtgebiet Aue ist am späten Mittwochnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Ein Zimmer stand aus bislang noch ungeklärter Ursache in Flammen, der Rauch breitete sich im gesamten Gebäude aus. Die Feuerwehr war mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort und brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Fünf Personen erlitten leichte Verletzungen. Mehrere Bewohner hatten sich auf das Dach geflüchtet und mussten von dort durch die Einsatzkräfte via Drehleiter gerettet werden. Insgesamt wurden 30 Personen aus dem Gebäude evakuiert. Die Polizei nahm einen Mann noch vor Ort fest. Nähere Hintergründe hierzu sind noch nicht bekannt. Sowohl die Feuerwehr, als auch der Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot, darunter auch ein Leitender Notarzt sowie zwei Organisatorische Leiter des Rettungsdienstes, im Einsatz.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.