Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Streit um Frau endet mit Schießerei:
Bei Streit mit Kontrahenten zieht 30-jähriger Schusswaffe und schießt auf 28-jährigen Mann - Angreifer flieht vor Polizei und verbarrikadiert sich in Wohnung – SEK umstellt Hochhaus und kann Täter später festnehmen

28-Jähriger hatte seinem Angreifer noch die Waffe entreißen können, wurde dann aber mit einem Messer angegriffen und verletzt – Polizei rückt mit Spezialkräften an und riegelt das ganze Hochhaus ab

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 23. Mai 2019, 16:25 Uhr

Ort: Dillingen/Saar, Saarlouis, Saarland

 

(sg) Ein Streit zweier Männer eskalierte am Donnerstagnachmittag in Dillingen im Saarland derart, dass daraus ein Großeinsatz der Polizei wurde.

Zunächst hatten gegen 16:25 Uhr mehrere Bewohner eines Hochhauses am Creutzwalder Ring einen heftigen Streit zweier Männer im dortigen Hausflur gemeldet.

Im Verlaufe der Auseinandersetzung zog dann ein 30-Jähriger eine Schusswaffe und gab mindestens einen Schuss auf seinen 28-jährigen Kontrahenten ab. Dieser entriss dem Schützen allerdings daraufhin die Waffe in einem Handgemenge. Daraufhin zog der Angreifer ein Messer und stach auf den anderen Mann ein. Dieser wurde bei der Abwehr des Angriffes an der Hand verletzt.

Als die Polizei dann eintraf, flüchtete der 30-jährige Angreifer vor den Beamten und verbarrikadierte sich in einer Wohnung im ersten Obergeschoss. Da unklar war, ob der Mann noch bewaffnet war, rückte ein Großaufgebot an Einsatzkräften an. Rund 45 Beamte, darunter Kräfte der Operativen Einheit, ein Spezialeinsatzkommando und eine Verhandlungsgruppe, umstellten das Gebäude und sperrten die Umgebung ab.

Doch noch während sich die Kräfte auf einen Zugriff vorbereiteten, kam der 30-Jährige aus der Wohnung und ließ sich widerstandslos festnehmen.

Bei dem Streit der beiden Männer handelte es sich um einen Beziehungsstreit um eine Frau. Die Schusswaffe wurde sichergestellt, nach ersten Erkenntnissen handelt es sich dabei um eine Schreckschusswaffe. Der Mann kam in Gewahrsam. Nach rund 1,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.