Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Vollbesetzter Transporter schleudert über Leitplanke:
Fahrzeug wird auf der A3 von Sprinter gerammt – Mit zehn Personen besetzter Bus fliegt über Planke auf die Gegenfahrbahn – Fahrer wird herausgeschleudert und stirbt – Neun Insassen erleiden teils lebensgefährliche Verletzungen

Hubschrauber landet in der Nacht auf der Autobahn – Dutzende Rettungswagen da – Einsatzkräfte können Unfallstelle nicht passieren, weshalb Helfer aus der Gegenrichtung geschickt werden

Bildergalerie vorhanden

DatumDienstag, 7. Mai 2019, 23:30 Uhr

Ort:A3 zwischen Limburg und Bad Camberg, Landkreis Limburg-Weilburg, Hessen

 

(ch) Unzählige Rettungskräfte mussten am späten Dienstagabend auf die A3 ausrücken. Aus noch ungeklärter Ursache hatte vermutlich ein aus Richtung Köln kommender Sprinter einen vor ihm fahrenden Transporter gerammt. Der Kleinbus wurde durch die Wucht des Aufpralls seitlich in die Leitplanke geschleudert. Auf dieser rutschte er noch schätzungsweise 40 Meter entlang, ehe er auf der Gegenfahrbahn landete und sich überschlug. Eine Person, vermutlich der Fahrer, wurde dabei herausgeschleudert und blieb regungslos auf der Autobahn liegen. Er starb noch am Unfallort.

Neun weitere Insassen konnten durch Ersthelfer verletzt befreit und betreut werden. Feuerwehr und Rettungsdienst rückten mit einem Großaufgebot an, um den Betroffenen zu helfen. Mehrere von ihnen erlitten teils lebensgefährliche Verletzungen und mussten schnellstmöglich in Kliniken gebracht werden. Daher landete auch ein Rettungshubschrauber auf der durch Feuerwehrkräfte provisorisch ausgeleuchteten Autobahn, der eine Person ins Krankenhaus flog. Weil die Fahrbahn durch die Trümmer derart blockiert war, dass die in der Rettungsgasse stehenden Einsatzfahrzeuge keine Verletzten abtransportieren konnten, wurden weitere Kräfte auf der Gegenrichtung angefordert, welche diese Aufgabe übernahmen. Die A3 musste über Stunden voll gesperrt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wurde dabei durch einen Sachverständigen unterstützt. 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.