Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Gefährlicher Brandrauch:
Lagerhalle mit Düngemittel in Flammen - giftige nitrose Gase verbreiten sich unbemerkt an der Einsatzstelle - über 25 Verletzte

Feuerwehr löst Großalarm aus – alle Einsatzkräfte, die in der ersten Phase zu dicht am Brandherd waren, müssen ins Krankenhaus – Rettungsdienst mit Großaufgebot vor Ort

Bildergalerie vorhanden

Datum: Freitag, 13. Juli 2018, 1 Uhr

Ort: Westerstede, Landkreis Ammerland, Niedersachsen

 

(sg) Gefährlicher Großeinsatz für die Feuerwehren in Westerstede: Zunächst sah alles nach einem normalen Brandeinsatz aus, als die Einsatzkräfte gegen 1 Uhr zu einem Brand auf dem Gelände einer Baumschule am Stadtrand gerufen wurden.

Dort brannte es beim Eintreffen in einer etwa 40 x 20 Meter großen Lagerhalle. Doch während des Einsatzes breitete sich plötzlich eine übelriechende Rauchwolke über der Einsatzstelle aus. Erkundungen ergaben, dass im Innern der Lagerhalle ammoniumnitrathaltige Düngemittel lagerten und diese nun unter Freisetzung von Schadstoffen wie Ammoniak, Stickstoffdioxid, Chlor und Chlorwasserstoffen verbrannten.

Sofort ordnete die Einsatzleitung für alle Kräfte im direkten Umfeld der Halle Atemschutz an und löste Großalarm aus. Zahlreiche Rettungskräfte kamen zur Einsatzstelle, da alle Kameradinnen und Kameraden, die den Rauch in der ersten Einsatzphase ausgesetzt waren, zur ärztlichen Untersuchung ins Krankenhaus mussten. Über 20 Feuerwehrleute sowie mehrere Anwohner wurden daher vom Rettungsdienst vor Ort behandelt und später zur weitere Untersuchung in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Vor Ort gestalteten sich die Löschmaßnahmen schwierig, da zum einen kaum ein Rankommen an den eigentlichen Brandherd im Innern der Halle möglich war und zum anderen eine große Photovoltaikanlage auf dem Dach die Arbeiten der Feuerwehr zusätzlich behinderte.

Derzeit dauern die Löscharbeiten noch an. Auch die genaue Zahl der Verletzten steht momentan noch nicht fest.

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.