Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Tiefstehende Sonne wohl Ursache für schweren Unfall auf der A28:
Pkw fährt nahezu ungebremst an Stauende unter Sattelzug - Pkw wird massiv unter Lkw eingeklemmt - Fahrer wird schwer verletzt

Feuerwehr muss den Mann mit schwerem Gerät befreien - Autobahn in Richtung Oldenburg voll gesperrt, kilometerlanger Stau

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 07. März 2016, ca. 09:30 Uhr

Ort: A28 Fahrtrichtung Oldenburg, nahe AS Westerstede-West, Niedersachsen

 

(ah) Vollsperrung der A28 bei Westerstede in Richtung Oldenburg nach einem schweren Verkehrsunfall: Der Fahrer eines Pkw erkannte offenbar aufgrund der tiefstehenden Sonne einen Stau, der sich aufgrund einer Baustelle gebildet hatte und an dessen Ende ein Lkw stand, zu spät und fuhr mit hoher Geschwindigkeit nahezu ungebremst unter den Lastwagen. Der Mann wurde bei dem Unfall in dem Wrack seines Fahrzeugs eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Aufgrund der Rettungs- und Aufräumarbeiten musste die Autobahn für längere Zeit voll gesperrt werden. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau.

 

Die NonstopNews-Bilder und der O-Ton:

  • Totale der Einsatzstelle
  • Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst vor Ort, zahlreiche Einsatzkräfte an der Unfallstelle
  • Zerstörter Pkw unter Lkw
  • Beschädigter Lkw
  • Feuerwehr arbeitet an Wrack
  • Einsatzkräfte im Gespräch
  • Unfallaufnahme
  • Abfahrt Rettungswagen
  • Staubilder
  • Schnittbilder
  • O-Ton Hilmar Diekmann, Autobahnpolizei Oldenburg: "... 37-jähriger PKW-Fahrer aus dem Landkreis Aurich ist mit seinem Pkw am Stauende unter einen stehenden LKW gefahren … vermutlich hat ihn die tiefstehende Sonne geblendet … Fahrbahn verengt, weil Baustelle eingerichtet wurde … schwerverletzte Fahrzeugführer von Feuerwehr aus Fahrzeug befreit … kilometerlanger Stau gebildet … Pkw hatte sich derart unter den Lkw geschoben, dass Feuerwehr Schwierigkeiten hatte, an den Verletzten heranzukommen … Fahrzeugführer schwer verletzt worden … Pkw mutmaßlich ungebremst unter das Heck des Sattelschleppers gefahren … Rettungsgasse wurde hervorragend gebildet..."

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.