Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Helfer kämpfen gegen Feuer, Kälte und Glatteis:
Großbrand zerstört Fachwerkhaus in dicht bebauter Altstadt – Glatteis macht der Feuerwehr zu schaffen

Brandursache bislang unklar – Feuerwehr im Großeinsatz

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 21. Januar 2013, ca. 03:00 Uhr

Ort: Hechingen, Zollernalbkreis, Baden-Württemberg

 

(ah/mwü) Ein Großbrand in der dicht bebauten Altstadt von Hechingen (Zollernalbkreis) hat in der Nacht zum Montag die Feuerwehr in Atem gehalten. Die Helfer kämpften nicht nur gegen die Flammen, auch die Kälte und Glatteis machten ihnen zu schaffen.

Da in der Region zuvor gefrierender Regen gefallen war, habe man mit den Verhältnissen am Einsatzort zu kämpfen gehabt, sagte Maik Bulach, Einsatzleiter der Feuerwehr. Auch die Anfahrt zum Brandort habe sich aufgrund der glatten Straßen schwierig gestaltet. Dabei ist die Lage am Einsatzort brisant: Die Zufahrten sind eng, die kleinen Straßen dicht bebaut, sodass ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäude drohte. Gefrierendes Löschwasser sei indes kein Problem gewesen, da die Einsatzkräfte zum Löschen Schaum eingesetzt hätten, der erst später gefriere, so Bulach. Ein Großaufgebot der Feuerwehr war im Einsatz, laut Bulach werden die Löscharbeiten noch mehrere Stunden dauern.

Der gesamte Dachstuhl des Fachwerkhauses, das bei dem Brand zerstört wurde, stand in Flammen. Verletzt wurde niemand, die Brandursache ist bislang unklar. Bei dem betroffenen Gebäude besteht laut Feuerwehr Einsturzgefahr, es wurde von der Kriminalpolizei beschlagnahmt. 

 

Auch in Melchiorhausen (Niedersachsen) kämpfte die Feuerwehr in der Nacht bei beim Brand eines Gebäudes mit den widrigen Witterungsverhältnissen (NonstopNews berichtete, News-Nummer 16357).

 

Die NonstopNews-Bilder (Nacht) und der O-Ton:

 

  • Totale des Brandortes

  • Starke Rauchentwicklung aus Gebäude

  • Flammen im Gebälk

  • Großaufgebot der Feuerwehr vor Ort

  • Drehleitern, Löscharbeiten, Feuerwehrkräfte im Einsatz

  • Wasser, Eis auf Straße, Feuerwehrkräfte im Schneefall

  • Feuerwehrmann hält Handy in Kamera (Foto des lichterloh brennenden Hauses, Quelle: Feuerwehr)

  • O-Ton Maik Bulach, Einsatzleiter Feuerwehr Hechingen: zum Brand, zur Situation und Gefahr in der Altstadt, zu den Witterungsverhältnissen

  • Weitere Schnittbilder

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Balingen


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.