Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Wieder Fährbrand auf der Ostsee:
136 Passagiere überstehen Fährbrand unverletzt – Lastwagen geriet beim Einlaufen in den Rostocker Hafen in Brand

Feuer brach auf Deck 4 der Fähre aus – Großalarm für die Feuerwehren aus Rostock

Bildergalerie vorhanden

Datum: Freitag, 19. November 2010, ca. 20.00 Uhr

Ort: Hafen Rostock, Stadt Rostock, Mecklenburg-Vorpommern

 

(mbr) Schon wieder ein Feuer auf einer Fähre. Am Freitagabend geriet die Fähre „Mecklenburg-Vorpommern“ beim Einlaufen in den Rostocker Hafen in Brand. Auf dem Deck 4 geriet aus bislang ungeklärter Ursache ein Lastwagen in Brand, ein weiterer wurde schwer beschädigt. Alle 136 Passagiere mussten durch die Einsatzkräfte der Feuerwehren evakuiert werden. Der Kapitän der Fähre bemerkte bei einem Wendemanöver den Brand und informierte umgehend die Rettungskräfte.

Die Fähre war in Trelleborg gestartet und hatte planmäßig das Ziel Rostock. Die 200 Meter lange Fähre kann bis zu 600 Menschen transportieren, Panik brach nach ersten Erkenntnissen aber nicht aus. In Rostock löste die Einsatzleitstelle Großalarm für alle Feuerwehren im Stadtgebiet aus. Nur eine Feuerwache blieb im Stützpunkt und übernahm den Brandschutz in der Stadt. Erst vor etwa einem Monat brannte die Ostseefähre „Lisco Gloria“ vor der Insel Fehmarn aus. Auch hier war ein Lastwagen die Ursache. Die Brandbekämpfung auf der Fähre dauern zur Stunde noch an. Das Feuer ist aber unter Kontrolle.

 

 

Die NonstopNews-Bilder (Nacht) und die O-Töne:

 

-       Totale der Einsatzstelle Rostocker Hafen

-       Dichter Rauch steigt aus der Fähre auf

-       Einsatzkräfte vor Ort

-       Feuerwehr, Rettungsdienste mit Blaulicht vor Ort

-       Feuerwehr mit Atemschutz

-       Weitere Schnittbilder

 

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Rostock


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.