Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
bremen
Montag, 26. Juli 2010, ca. 15:00 Uhr
News-Nr.: 11528

Bremen:
Großbrand von zwei Lagerhallen in Holzlager im Hafen hält zahllose Feuerwehrkräfte in Atem

Großfeuer auf selben Gelände erst im Oktober 2009 – Brandursache noch völlig unklar – Brandort weiträumig abgeriegelt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 26. Juli 2010, ca. 15:00 Uhr

Ort: Bremen-Gröpelingen
 

(et) Die beiden Hallen, die die Feuerwehr bei einem Großbrand auf demselben Gelände einer Bremer Holzfirma im Oktober 2009 retten konnte, sind am Montag bei einem erneuten Großfeuer vernichtet worden

Ersten Angaben zufolge hatte sich in einer Lagerhalle eines Holz verarbeitenden Betriebes aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer ausgebreitet. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot zur Einsatzstelle aus. Beim Eintreffen er ersten Kräfte hatte das Feuer auch schon auf eine zweite benachbarte Halle übergegriffen. Der gesamte etwa 200x400 Meter große Lagerhallenkomplex stand kurz darauf in Vollbrand.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften ging gegen die Flammen vor. Brennende Trümmer und einstürzende Gebäudeteile sorgten für zusätzliche Gefahren bei den Löscharbeiten.

Der Brandort wurde von der Polizei weiträumig abgesperrt, zahlreiche Straßen mussten gesperrt werden.

Derzeit ist noch völlig unklar, wie es zu dem Brand kommen konnte und wie hoch der entstandene Sachschaden letztlich ist. Experten werden erst nach Abschluss der Löscharbeiten mit genaueren Ermittlungen beginnen können.

 
Die NonstopNews-Bilder und der O-Ton:                                        
 

-          Totale der Einsatzstelle

-          Zahllose Einsatzkräfte vor Ort

-          Feuerwehrleute bereiten sich vor, Schläuche werden ausgerollt

-          Flammen schlagen aus brennender Halle

-          Löscharbeiten, Wasserwerfer im Einsatz

-          Mehrere Drehleitern im Einsatz

-          Blick in brennende und eingestürzte Hallen

-          O-Ton Karl-Heinz Knorr, ESL Feuerwehr Bremen: „…beim Eintreffen standen bereits zwei Hallen in Vollbrand…die beiden Hallen konnten wir beim letzten Brand im Oktober 2009 halten, die sind heute abgebrannt aber wir konnten das Verwaltungsgebäude halten…pechschwarze Rauchsäule die senkrecht in den Himmel stieg und offene Flammen mit einer Wärmestrahlung, dass man auf der gegenüberliegenden Straßenseite laufen musste…

-          Schnittbilder

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.