Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Flammen schlagen aus Wohnung im 5. Stock:
Vier Verletzte bei Feuer in Schwesternwohnheim neben Bundeswehrkrankenhaus

Brand greift auf Dach über – Drei Drehleitern im Einsatz

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 08. Dezember 2009, ca. 02:00 Uhr                                                                   

Ort: Berlin-Mitte  
 

(et) In der Nacht zu Dienstag sind bei einem Feuer in einem Schwesternwohnheim der Bundeswehr vier Personen zum Teil schwer verletzt worden.

Das Feuer war aus bislang noch ungeklärter Ursache im obersten Stock des Gebäudes ausgebrochen und hatte sich schnell bis in das darüber liegende Flachdach ausgebreitet. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte stand die Wohnung bereits in Vollbrand und Flammen schlugen aus mehreren Seiten der 30x40 Meter großen Dachfläche. Mit drei Drehleitern versuchte die Feuerwehr den Brand von allen Seiten zu bekämpfen und ein weiteres Ausbreiten zu verhindern. Insgesamt mussten 13 Personen aus dem Schwesternwohnheim evakuiert werden. Vier davon erlitten zum Teil schwere Rauchgasvergiftungen und wurden nach der Erstversorgung durch mehrere Notärzte schnellstens mit Rollstühlen in das gegenüberliegende Bundeswehrkrankenhaus gebracht.

Die genaue Brandursache ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen.

 

Die NonstopNews-Bilder (Nacht) und der O-Ton:

 

-                  Totale der Einsatzstelle mit viel Blaulicht

-                  Sehr viel Feuerwehr, mehrere Rettungswagen, Notärzte und Polizei vor Ort

-                  Flammen schlagen aus Wohnung im 5. Stock

-                  Wäscheständer geht auf Balkon in Flammen auf

-                  Flammen schlagen aus mehreren Seiten des Flachdaches

-                  Starke Rauchentwicklung über der Einsatzstelle

-                  Verletzte Frau wird aus Haus gebracht und in Decken gehüllt

-                  Frau mit Atemmaske wird im Rettungswagen behandelt

-                  Feuerwehr bei Löscharbeiten von mehreren Drehleitern

-                  Atemschutzträger im Einsatz

-                  Verletzte Frau wird mit Rollstuhl ins Richtung Bundeswehrkrankenhaus geschoben

-                  O-Ton Stefan Streubig, Feuerwehr Berlin: …zum Feuerwehreinsatz…

-                  Schnittbilder

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Berlin


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.