Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
bayern
Freitag, 27. November 2009, ca. 20:00 Uhr
Eeuerbach bei Sömmersdorf, Landkreis Schweinfurt, Bayern
News-Nr.: 10099

Tödlicher Leichtsinn:
Verpuffung in Holzhütte – Mehrere Verletzte – 17-Jährige getötet!

Jugendliche feierten offenbar Party in der Hütte – Plötzlich gab es eine Verpuffung – Feuerwehr findet Leiche der Jugendlichen bei Löscharbeiten – Ein 17-Jähriger erleidet schwere Brandverletzungen – Offenbar kippte ein Jugendlicher Benzin in einen Ofen und warf eine brennende Kerze hinterher

Bildergalerie vorhanden

Datum: Freitag, 27. November 2009, ca. 20:00 Uhr

Ort: Eeuerbach bei Sömmersdorf, Landkreis Schweinfurt, Bayern

 

(cd/sk/ots) Ein tragisches Ende hat am Freitagabend eine Feier von sieben Jugendlichen genommen. Nach einer Verpuffung war eine Holzhütte innerhalb kürzester Zeit in Brand geraten. Bei dem Feuer kam eine 17-Jährige ums Leben. Drei weitere junge Leute erlitten zum Teil schwere Verletzungen. Auch ein Feuerwehrmann wurde verletzt. Zu der Verpuffung ist es offenbar durch den fatalen Leichtsinn eines Jugendlichen gekommen, der Benzin in einen Ofen kippte und wenig später eine brennende Kerze in den Ofen schmiss.

Die Jugendlichen, die alle aus dem Landkreis Schweinfurt stammen, hatten sich in den Abendstunden in der Holzhütte aufgehalten, die sich etwa 250 Meter abseits der Ortsverbindungsstraße Sömmersdorf - Obbach befindet. Innerhalb kürzester Zeit brannte die Hütte lichterloh. Die jungen Leute versuchten noch erfolglos gegen die Flammen vorzugehen und setzten dann per Handy einen Notruf ab. Zu diesem Zeitpunkt fiel ihnen auf, dass eine 17-Jährige aus der Gruppe fehlte.

Nach und nach rückte ein Großaufgebot der Feuerwehren an. Über 120 Feuerwehrleute waren schließlich im Einsatz, die den Brand schnell unter Kontrolle hatten. Allerdings machten die Löschmannschaften eine schreckliche Entdeckung. In der total ausgebrannten Hütte entdeckten sie die Leiche der Jugendlichen.  

Ein 17-Jähriger erlitt bei dem Feuer schwere Verbrennungen. Der junge Mann wurde per Hubschrauber in eine Spezialklinik für Brandverletzungen nach Nürnberg geflogen. Zwei weitere Jugendliche wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung ebenfalls in eine Klink eingeliefert. Die übrigen drei Personen, die sich zuvor in der Hütte aufgehalten hatten, erlitten einen Schock. Sie wurden wie Angehörige, die am Ort des Geschehens eintrafen, u.a. von insgesamt vier Notfallseelsorgern betreut.

Auch einer der Feuerwehrleute trug Verletzungen davon, die eine stationäre Aufnahme in einer Klinik erforderlich machten. Der Mann war in einen elektrisch geladenen Weidezaun geraten und klagte danach über Herzprobleme.

Noch am Abend kamen Beamte der Kriminalpolizei Schweinfurt an den Unglücksort. Die Ermittlungen haben bis jetzt ergeben, dass es zu dem verheerenden Feuer kam, nachdem einer der Jugendlichen leichtsinnig eine Kerze in den mit Benzin gefüllten Ofen warf.

 

Die NonstopNews-Bilder und die O-Töne:

 

-          Totale der Einsatzstelle

-          Viel Feuerwehr vor Ort ausgebrannte Holzhütte

-          Blick in die Trümmer

-          Ausgebrannter Ofen in den Trümmern

-          Feuerwehrleute in der Hütte

-          Einsatzkräfte im Gespräch

-          Leiche wird abtransportiert

-          O-Ton Karl-Heinz Schmitt, Pressesprecher Polizeipräsidium Unterfranken: …zum Vorfall und den Verletzten…zu den Ermittlungen…

-          Schnittbilder

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Würzburg

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.