Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

14-Jähriger flüchtet mit von Papa geklautem Sportwagen vor Polizei:
Mercedes Coupé kracht bei Flucht vor Polizei in Restaurant - Drei Teenager von Polizei gefasst - Einsturzgefahr an Gebäude

Mercedes E220d Coupé war erst zwei Wochen alt - Vater hatte fehlenden Wagen gerade bemerkt, als die Polizei klingelte - Fahrer und Beifahrer versuchten nach Unfall noch zu Fuß zu flüchten

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 22. Juli 2017, ca. 5:00 Uhr

Ort: Stuhr-Varrel, Stadtgrenze HB, Niedersachsen

 

(gs) Die Polizei wollte den auffälligen Mercedes-Sportwagen, der nachts durch den Stuhrer Ortsteil Varrel fuhr, nur kurz überprüfen - da gab der Fahrer Gas. Doch weit ging die Verfolgungsjagd nicht, denn beim Versuch an der sogenannten Haferflockenkreuzung nach links Richtung Bremen-Huchting abzubiegen, verlor der Fahrer die Kontrolle über den 250-PS-Mercedes und krachte geradeaus in die Hauswand des dortigen anatolischen Spezialitätenrestaurant. Fahrer und Beifahrer versuchten noch zu Fuß zu entkommen, eine dritte Person wurde auf der Rückbank des Zweitürers zurückgelassen. Doch die Polizei konnte schließlich alle drei dingfest machen. Dann die Überraschung: Der Fahrer war erst 14 Jahre alt, seine beiden Mitinsassen im selben Teenager-Alter. Der Junge hatte den Schlüssel des erst vor zwei Wochen zugelassenen 70.000 Euro-Wagen von seinem Vater entwendet und war auf nächtliche Spritztour mit seinen Freunden gestartet - wie sich inzwischen herausstellte offenbar nicht zum ersten Mal. Der Vater berichtete vor Ort, dass er sich die vergangenen Tage schon über fehlendes Benzin gewundert hatte, seine Bettdecke im Kinderzimmer hatte er nach seinen Angaben extra in Form einer schlafenden Person gelegt, so dass sein Verschwinden nicht auffallen hätte sollen. Zwar wurde keiner der Teenager ernsthaft verletzt, der Schaden ist jedoch enorm: Am Neuwagen entstand ein Totalschaden und die Gebäudewand des erst vor kurzem renovierten Restaurants war komplett eingestürzt. Die Feuerwehr sperrte den Bereich zunächst ab und holte einen Statiker an die Unfallstelle. Nach Bergung des Unfallwagens mussten die Wände von der Feuerwehr gegen Einsturz gesichert werden.

Restaurantbetreiber Deniz Cavus war durch einen ausgelösten Einbruchsalarm über Handy geweckt worden. Erst vor Ort musste er mit Schrecken feststellen, dass keine Einbrecher, sondern eine eingestürzte Wand den Alarm ausgelöst hatte. Da der vom Unfall beschädigte Gastraum jedoch durch eine Wand und Tür vom restlichen Restaurant abgetrennt ist, hofft er den Betrieb seines gerade vor einem Jahr komplett renovierten Restaurants nahezu uneingeschränkt weiterführen zu können. "Der Schock war zunächst groß, da wir hier unser ganzes Herz reingesteckt haben", erzählt Deniz Cavus nach dem ersten Schrecken, "doch  wir können nur froh sein, dass keiner ernsthaft verletzt ist und wir weitermachen können." Wielange es aber dauert, bis der Schaden am Haus wieder gänzlich behoben ist, bleibt ungewiss

 

Die NonstopNews-Bilder und die O-Töne:

 

  • Totale der Unfallstelle, sehr viel Polizei vor Ort
  • Feuerwehr sichert Gebäude
  • Mercedes steckt in Hauswand, Hauswand und Scheibe völlig zerstört
  • Polizei im Gespräch mit Besitzer
  • Statiker kommt und prüft Gebäude
  • Bilder im Inneren, völlig verwüsteter Gastraum, Feuerwehr trägt Tische heraus
  • Steine liegen überall, Stühle umgeworfen
  • Auto wird aus Wand gezogen und verladen
  • Antextbilder im inneren mit Restaurantbetreiber an Schadensstelle
  • O-Ton Holger Bode, Verkehrsbereitschaft der Polizei Bremen. "...Kollegen aus Niedersachsen wollten PKW kontrollieren, Fahrer missachtete Haltezeichen, dann hat er Licht ausgeschaltet und Richtung Bremen geflüchtet... Fahrzeuginsassen waren Jugendliche, Fahrer erst 14, er hat sich Wagen von Papas ungefragt ausgeliehen, Fahrer und Beifahrer wollten noch flüchten, konnten aber gefasst werden... nun soll Wagen geborgen werden, erst muss aber Statiker kommen, da Einsturzgefahr... hoher Gesamtschaden... unklar, welche Konsequenzen das für den Vater hat, ob der Vater Schlüssel korrekt gesichert hat... das ist schon nen Nummer, es gibt ja auch Beispiele wo soetwas tödlich geendet hat, wie vor kurzem auf der B75... Glück gehabt, dass nicht mehr Verkehr war ..." (...)
  • O-Ton Thomas Böhland, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Bremen:: "...PKW in Hauswand, beträchtlicher Schaden... drei Insassen waren schon versorgt... Fahrzeug war leer, mussten nur Gebäude sichern... Statiker musste Lage einschätzen... müssen Haus aber abstützen..."
  • O-Ton Denit Cavus, Restaurant-Betreiber des "Babas": "...wurde von Alarmsystem angerufen, bin geweckt worden... dann bin ich hingefahren und habe das Auto hier in der Wand vorgefunden... wir werden alles dafür tun, um weiterzumachen...Raum ist abgetrennt, das sollte gehen, der erste Blick war schlimm...jetzt habe ich wieder klaren Kopf... ich bin froh, dass denen nicht mehr passiert ist, es ist tragisch für alle, auch für die Eltern... Schock haben wir alle... wir machen auf jeden Fall weiter... wir hatten alles saniert, es tut weh, es zu sehen, haben unser Herzblut reingesteckt, das war hart, Stühle und Tische waren durch die Luft geflogen... wenn da Gäste gewesen wären, wäre es sehr schlimm gewesen..."
  • Viele Schnittbilder

 

 Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.