Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Drei Personen nach Dachstuhlbrand mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung:
Dachstuhl eines der alten Weberhäuser in Krefeld brennt lichterloh - Eine Person mit erhöhten CO-Werten ins Krankenhaus eingeliefert

Zwei Katzen können noch aus dem brennenden Haus gerettet werden - Ein weiteres Tier tot geborgen - Probleme mit gefrierendem Löschwasser

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 08. Februar 2018, 19:30 Uhr

Ort: Inrather Straße, Krefeld, Nordrhein-Westfalen

 

(jl) Am Donnerstag Abend brannte der Dachstuhl eines der drei alten Weberhäuser an der Inrather Straße, Ecke Wilmendyk in Krefeld plötzlich lichterloh. Die Flammen drohten auch auf das zweite Gebäude überzugreifen. Auf Anfahrt der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr war die Rauchwolke bereits sichtbar. Sofort wurden weitere Kräfte nachalarmiert. Die Flammen schlugen aus dem Dachstuhl und dichter Rauch umhüllte das Gebäude. Drei Personen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung untersucht, eine musste mit erhöhten CO-Werten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Zwei Katze konnte gerade noch aus dem brennenden Haus gerettet werden. Ein weiteres Tier wurde tot geborgen. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Unklar ist auch, ob das direkt angrenzende Nachbargebäude aktuell schon wieder betretbar ist. Das Feuer hat auch dort Schaden angerichtet. Aufgrund der niederigen Temparaturen hatte die Feuerwehr gewisse Probleme mit der Wasserversorgung, da das Löschwasser immer wieder gefror. Dies erschwerte den Einsatz für die Feuerwehrkräfte.

Die Brandursache ist bislang unbekannt, die Kriminalpolizei ermittelt in alle Richtungen.

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.