Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Taucher vermisst:
30-Jähriger will neu erworbene Taucherausrüstung in Baggersee testen und taucht nicht wieder auf - Rettungskräfte starten bei eisigen Temperaturen großangelegte Suchaktion nach Hobbytaucher

Rettungstaucher und Wasserretter aus der gesamten Region und den Nachbarlandkreisen im Einsatz – eisige Temperaturen und dicke Eisschicht auf dem Baggersee erschweren den Einsatzablauf erheblich – Suche nach einigen Stunden unterbrochen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 7. Januar 2017, 22 Uhr

Ort: Holdorf, Landkreis Vechta, Niedersachsen

 

(sg) Der 30-Jährige konnte es wohl nicht abwarten und bezahlte seine Neugier wohl mit dem Leben: Der Tauchsportler hatte sich im Internet eine neue Tauchausrüstung zugelegt und beschloss daher am Samstagnachmittag diese gleich einmal im Heidesee zu testen. Er fuhr daher zu dem beliebten Tauchziel und ging leichtsinniger Weise allein in das mit einer 1 – 2 Zentimeter dicken Eisschicht überzogene Wasser, um sein neuerworbenes Equipment zu testen.

Als er abends nicht nach Hause zurückkehrte, alarmierte seine Frau die Rettungskräfte. Diese fanden am Ufer des ehemaligen Baggersees nur noch einige Kleidungsgegenstände und das Fahrzeug des Tauchers. So begann eine großangelegte Suchaktion auf und in dem See. Dazu wurden Wasserrettungskräfte und Tauchereinheiten aus der gesamten Region sowie aus benachbarten Landkreisen zur Unterstützung alarmiert. Da bei den eisigen Temperaturen die Suche unter Wasser noch anstrengender als sonst ist, wurden entsprechend Kräfte benötigt.

Mit Booten suchten die Retter die Wasseroberfläche ab, Taucher suchten unterdessen an speziellen Punkten im See, die bei Tauchern sehr beliebt sind, nach dem Vermissten.

Nach intensiver Suche wurden die Maßnahmen in der Nacht gegen 2 Uhr allerdings abgebrochen. Sie soll erst am Sonntagvormittag bei Tageslicht fortgesetzt werden. Eine Überlebenschance für den Mann, sofern er sich tatsächlich im Wasser befindet, besteht wohl nicht mehr.

 

Update 08.01.2017: Wie die Polizei heute Vormittag gegenüber NonstopNews bestätigte, wurde der Taucher nach kurzer Sucher am Morgen tot aus dem Heidesee geborgen.

 

Die NonstopNews-Bilder (Nacht) und der O-Ton:

 

Teil 1:

  • Großaufgebot der Feuerwehr und Rettungskräfte vor Ort
  • Retter geht in Überlebensanzug ins Wasser
  • Schlauchboot wird vorbereitet
  • Wasserrettung mit Schlauchboot und Tauchern
  • Boote werden zu Wasser gelassen
  • Retter durchsuchen Wasser am Uferbereich
  • Eis auf See
  • Boot mit Tauchern legt ab

Teil 2:

  • Boote und Taucher suchen nach dem Vermissten
  • Rettungskräfte stehen am Ufer
  • See wird von Boot aus ausgeleuchtet
  • Suchhund
  • O-Ton Norbert Nobbe, Gemeindebrandmeister Feuerwehr Holdorf: „…Aufgabe ist einen vermissten Taucher zu finden … ist heute Nachmittag zum Tauchgang zum Heidesee gekommen … ist nicht zurückgekommen … der Heidesee ist mit einer 1 – 2 Zentimeter dicken Eisschicht überzogen … versuchen jetzt systematisch unter der Eisdecke zu suchen … Kleidung des Tauchers gefunden … alleine zu Tauchen ist schon ein gewisses Risiko … werden den Einsatz in ca. zwei Stunden abbrechen … ist eine enorme Belastung für die Taucher … zählt die eingesetzten Einsatzkräfte auf … hier im Heidesee gibt es verschiedene Stellen für Taucher … wir suchen jetzt erstmal diese Stellen ab …“

 Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Osnabrück


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.