Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Feuer auf Binnenschiff auf dem Mittellandkanal :
Frachtschiff gerät in Brand – Feuerwehr im Großeinsatz – Über 800.000 Euro Schaden!

Löschversuche der Crew bleiben erfolglos – Kajüte ausgebrannt – Hoher Sachschaden – Löschwasser und Löschschaum geraten in den Kanal

Bildergalerie vorhanden

Datum: 28. Februar 2013, ca. 10:30 Uhr

Ort: Mittellandkanal bei Seelze, Region Hannover, Niedersachsen

 

(ah) Feuer auf einem Frachtschiff auf dem Mittellandkanal unweit von Hannover: Ein Matrose des Frachtschiffes säuberte gerade das Deck, als er eine starke Rauchentwicklung aus einem Belüftungsschacht entdeckte. Der Mann machte die weiteren Crewmitglieder auf den Rauch aufmerksam, so dass der Kapitän das Schiff stoppte und am Ufer zum anhielt.

Die Besatzungsmitglieder versuchten, das Feuer zu löschen, doch ohne Erfolg: Es schlugen bereits Flammen aus dem Schacht, der Feuerlöscher blieb wirkungslos.

Die daraufhin alarmierte Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an und ging vom Ufer und von der Wasserseite mit Löschwasser und Löschschaum gegen die Flammen vor. Es gelang den Löschkräften, das Feuer schließlich unter Kontrolle zu bringen; die Kajüte brannte jedoch komplett aus. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Die drei Besatzungsmitglieder des Schiffes wurden vorsorglich vor Ort untersucht, blieben aber ersten Angaben zufolge unverletzt. Zur Brandursache gibt es bislang noch keine Angaben; entsprechende Ermittlungen wurden aufgenommen. Löschschaum und Löschwasser gerieten in den Kanal; die kontaminierten Flüssigkeiten müssen nun aufgenommen werden.

 

Die NonstopNews-Bilder und die O-Töne:

 

  • Totale der Einsatzstelle, Schiff liegt am Ufer des Kanals und qualmt
  • Polizei, Wasserschutzpolizei, Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort
  • Starke Rauchentwicklung aus dem Schiff, Feuerwehr bei Löscharbeiten
  • Löschschaum wird eingesetzt, Feuerwehrboot im Wasser
  • Feuerwehrleute unter Atemschutz, Rettungsdienst betreut Besatzung
  • Viele Schnittbilder
  • O-Ton Kapitän Springer, Schiffsführer: …wir fuhren, ich war am Steuer, plötzlich Rauch aus Lüfter, dann kamen Flammen, Löschen ging nicht mehr… so was haben wir noch erlebt… es ist unfassbar, es ist alles gerade renoviert…
  • O-Ton Besatzungsmitglied: …plötzlich kam Qualm im Quergang, dann kamen Flammen… das ist unserer Arbeitsplatz, alles ist weg… habe das noch nicht erlebt…“
  • O-Ton Frank Reusch, Pressesprecher Feuerwehr Gummer: „… Boot stand voll in Flammen, alles war vernebelt… auf dem Boot waren zum Glück keine Personen mehr… Flammen loderten voll aus dem Boot… sowas hatten wir auch noch nicht… kamen auch nicht so einfach an das Boot ran…haben auch mit Schaum gelöscht… drei Besatzungsmitglieder konnten sich rechtzeitig vom Schiff retten…Besonderheit bei Schiffsbränden, ist die Unklarheit über Ladung und Tank…“

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Hannover

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.