Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de


Stundenlanger Dauerregen setzt praktisch alle wichtigen Tunnels in Bremen unter Wasser – Feuerwehr im Dauereinsatz – Verkehrschaos – Keller des Finanzamtes „abgesoffen“

Starke Regenfälle die gesamte Nacht hindurch – Autos bleiben in überfluteten Tunnels stecken – Keller unter Wasser

Bildergalerie vorhanden
Datum: Donnerstag, 04. August 2011, ca. 08:00 Uhr
Ort: Bremen
 

(ah) Dieser Sommer wird immer mehr zu einer – freundlich ausgedrückt – Geduldsprobe für die grundsätzlich nicht gerade sonnenverwöhnten Norddeutschen.

Als es am Mittwochabend in Bremen und Umgebung recht heftig zu regnen begann, hat man daher zum x-ten Male mit dem Kopf geschüttelt und gehofft, dass es sich nur um einen Schauer handeln würde und die Hoffnung auf einen schönen Donnerstag nicht aufgegeben. Doch weit gefehlt: Es hörte nicht auf. Die Regenintensität nahm zwar kurzzeitig etwas ab, steigerte sich dann aber wieder – und es regnete die gesamte Nacht hindurch weiter.

Am Morgen hatten besonders die Bremer den Salat: Praktisch jeder wichtige Tunnel in der Hansestadt stand unter Wasser, Keller wurden überflutet – kurz: Es war sehr nass. Die Feuerwehr war im Dauereinsatz, um das Wasser abzupumpen; es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Innenstadtbereich.

Die Feuerwehr hatte ein extrem hohes Einsatzaufkommen: Mehr als 400 mal wurden die Helfer angefordert, zeitweise waren alle Leitungen belegt. Unter denjenigen, für die es kurzzeitig kein Durchkommen gab, waren auch die Mitarbeiter des Finanzamtes: Hier war der Keller regelrecht „abgesoffen“; das Wasser lief in die Schächte der Fahrstühle und des Paternoster.

 
Die NonstopNews-Bilder und die O-Töne:
 

-          Linienbus steht auf überfluteter Straße an Ampel vor Tunnel, PKW dahinter, setzt durchs Wasser zurück

-          PKW wenden vor abgesperrter und überfluteter Unterführung

-          Fußgänger mit Schirm waten durch knöcheltiefes Wasser an Unterführung

-          Taxi steht auf überfluteter Straße, Wasser bis zur Stoßstange, Warnblinker

-          Jeep fährt durch überflutete Unterführung, Wasser spritzt mehrere Meter hoch

-          PKW steckt unter Unterführung fest, Wasser bis über die Stoßstange

-          Feuerwehrleute vor Tunnel

-          Polizei sperrt Tunnel, abgesperrter Tunnel

-          Radfahrer kämpft sich durch überfluteten Tunnel

-          Straßenbahn und Bus steh vor überflutetem Tunnel

-          Feuerwehrleute besprechen sich

-          Blick in überfluteten Keller, Wasser steht mehrere Zentimeter hoch, Fahrräder im Wasser, Plane schwimmt im Wasser

-          Feuerwehrmann geht in Haus, holt Schlauch, Schlauch wird verlegt. Feuerwehrmann geht in Keller, Pumpe wird in Keller gebracht,

-          Mann versucht, im Wasser Gullydeckel zu finden und zu öffnen

-          Kinder mit Gummistiefeln und Roller im Wasser

-          Schlauch aus Haus, Wasser läuft aus Schlauch und in Gully, Gang in Keller, alles nass

-          Anwohner vor Haus, stecken Schläuche zusammen

-          Schnittbilder

-          O-Ton René Schumann, Autofahrer:  „…einige sind vor mir hier durch, da dachte ich ‚da kannst du auch hinterher’…“, „…ging ein Stück gut, doch plötzlich fünf Meter vor dem Ziel: Feierabend…“, „…dann knallte es kurz und ich konnte ihn rausschieben…“, „…kompletter Motor wahrscheinlich verletzt…“, „…leider alles hinüber, muss man mal mit durchmachen…“, „…absolutes Chaos…“

-          René Schumann zeigt Handy mit Foto des feststeckenden Autos in Kamera

-          O-Ton Horst Rank, Beifahrer eines Autos: (fragt Kameramann) „…Moin! Wissen Sie, welcher Tunnel frei ist?...“, „…alles abgesperrt, müssen zum Flughafen, wollen nach Fuerteventura und jetzt kommen wir aus Findorff nicht raus…“, „…schon der dritte Tunnel, den wir anfahren…“, „…jetzt bleibt nur noch Hauptbahnhof, aber der ist wohl auch zu…“„…ich hab so ’nen Hals…“

-          O-Ton Karin Fülbert, Anwohnerin: „…wollte heute morgen zur Arbeit; es fing an zu regnen, habe abgewartet und wollte später hin, aber es hörte nicht auf…“, „…dann gluckerte es im Abfluss, bin in den Keller gegangen und es fing an zu laufen…“, „…es drückte durch den Boden durch, durch die Wände…“, „…Wasser stand an der ersten Kellertreppenstufe, etwa 15, 20 Zentimeter hoch…“, „…es war nicht an ein Ablaufen zu denken…“, „…Pumpe sprang an, haben zweite Pumpe eingebaut…“, „…jetzt merkt man erst, dass das Wasser ein bisschen abläuft…“, „…Nachbarn sind komplett abgesoffen…“, „…Regale mit persönlichen Sachen kaputtgegangen; sie sind mit den Nerven am Ende…“, „…da muss man mal das Auto stehenlassen; es geht nicht anders…“, „…komme nicht zur Arbeit, habe Urlaub genommen…“, „…muss sehen, dass ich meinen Keller wieder einigermaßen trocken kriege…“, „…das sind Naturgewalten…“

-          Weitere Schnittbilder

 

-          NEU: O-Ton Michael Richartz, Feuerwehr Bremen: „…es hat uns ein bisschen überrollt…“, „…es war ein echter Starkregen…“. „…im gesamten Stadtgebiet sind Keller vollgelaufen…“, „…außerordentlich hohes Einsatzaufkommen; so etwas kam in den vergangenen Jahren nicht vor…“, „…haben siet 8 Uhr 400 Einsätze angenommen, haben jetzt (Nachmittag) noch etwa 160 Einsätze abzuarbeiten…“, „…größerer Wasserschaden im Finanzamt, Paternoster vollgelaufen…“, „...unser Problem ist immer, wohin mit dem Wasser…“, „…sämtliche Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz, neun Freiwillige Feuerwehren. THW zusätzlich alarmiert…“, „…wird uns noch bis in dem Abend beschäftigen…“, „…eine echte Herausforderung, so ein Notrufaufkommen hatten wir hier noch nicht…“, „…zeitweilig alle Leitungen besetzt…“, „…Straßen waren dicht, auch Probleme für uns…“

-          NEU: Bilder von der Einsatzleitstelle, Mitarbeiter telefonieren

-          NEU: THW-Fahrzeuge an der Bremer Discomeile, Schlauchleitung aus Club, Wasser wird in Gully gepumpt

-          NEU: Bilder aus dem Finanzamt, Wasser im Keller, Regel mit Akten, nasser Karton, Mitarbeiter saugt Wasser vom Boden, verwüsteter Kellerraum, Haustechniker führt durch Keller

-          NEU: Blick auf gesperrten Paternoster, nasser Boden

-          NEU: O-Ton Hermann Bischoff, Haustechniker: „…haben größeren Wasserschaden…“, „…Außenabfluss hat das alles nicht mehr aufgenommen…“, „…Kellerbereich komplett abgesoffen…“, „….konnten die Feuerwehr erst nicht erreichen…“, „…Feuerwehr kam dann…“, „…Wasser in Fahrstuhl- und Paternosterschächte gelaufen…“, „…bestimmt kein Vor- oder Nachteil für den Steuerzahler…“

-          NEU: Außenshot Finanzamt

 

 

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.


Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.