Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Donnerstag, 29. Juli 2021, 22 Uhr
Hassendorf, Landkreis Rotenburg (Wümme), Niedersachsen
News-Nr.: 37149

Feuer auf Campingplatz:
Zwei Wohnwagen und ein Pkw brennen auf Campingplatz in Hassendorf - Gasflasche explodiert in den Flammen - 71-jähriger Camper stirbt an schweren Brandverletzungen - Ursache war ein Gasleck

Polizei geht von Selbstverschulden aus - Camper hatte offenbar eine Gasflasche nicht korrekt angeschlossen und später eine Kerze im Wohnwagen entzündet, so dass es zu einer Verpuffung kam

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 29. Juli 2021, 22 Uhr

Ort: Hassendorf, Landkreis Rotenburg (Wümme), Niedersachsen

 

(sg) Am späten Donnerstagabend brannten auf dem Campingplatz Stürberg in Hassendorf, Landkreis Rotenburg (Wümme) zwei Wohnwagen und ein Pkw aus.

Bei dem Brand, dessen Ursache noch unklar ist, wurde ein Camper verletzt. Die beiden Caravans und der davor geparkte Mercedes brannten völlig aus. Während des Brandes explodierte eine Gasflasche und schleuderte Trümmerteile meterweit durch die Luft. Auch mehrere Bäume und umliegendes Buschwerk fingen Feuer.

Die Feuerwehr rückte über eine angrenzende Wiese an, da die Zufahrt über den Campingplatz für die großen Einsatzfahrzeuge zu eng gewesen wäre. Aufgrund der abgelegenen Lage war die Wasserversorgung recht schwierig und musste im Pendelverkehr mit den Löschfahrzeugen aufrecht erhalten werden.

 

Update 02.08.2021: Der Verletzte erlag inzwischen seinen schweren Brandverletzungen. Laut Polizei war die Brandursache eine Kerze. Die Ermittler gehen von Selbstverschulden aus.. Demnach habe das 71-jährige Opfer vermutlich eine Gasfalsche beim Tauchen nicht korrekt geschlossen. Beim Entzünden der Kerze gab es dann eine Verpuffung, die den Brand auslöse. Ein technischer Defekt sowie vorsätzliches Handeln schließt die Polizei aus.


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.