DOMEYER - SAFTEY FIRST
niedersachsen
Samstag, 27. August 2016, 2 Uhr
Apen, Landkreis Ammerland, Niedersachsen
News-Nr.: 23443

Tödlicher Crash auf dem Wasser:
Motorboote mit Jugendlichen stoßen zusammen - zwei Tote, sechs Verletzte - eines der Opfer muss zunächst über einen Kilometer laufen, um Hilfe zu holen

Exklusive Bilder – Großeinsatz für Feuerwehr und Rettungsdienste – Fluss und Uferbereich werden nach weiteren Opfern abgesucht – genauer Hergang und Ursache für Unglück unklar

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 27. August 2016, 2 Uhr

Ort: Apen, Landkreis Ammerland, Niedersachsen

 

(sg) Tragisches Ende einer nächtlichen Bootstour im Ammerland: In Tange (Gemeinde Apen) kollidierten in der Nacht zu Samstag gegen kurz vor 2 Uhr zwei mit insgesamt acht jungen Leuten besetzte Motorboote. Die beiden Boote waren auf einem Seitenarm des Nordloher-Barßeler Tief unterwegs und kamen wohl vom nahegelegenen Barsseler Hafenfest. Aus noch völlig ungeklärten Umständen kam es dann in Höhe des Aussichtsturms „Tangener Landschaftsfenster“ zu dem katastrophalen Unfall. Offenbar stießen beide Boote frontal zusammen. Das kleinere der beiden Motorboote wurde beim Zusammenprall regelrecht aufgerissen. Dabei kamen eine junge Frau und ein Mann ums Leben, die übrigen sechs Bootspassagiere wurden teilweise schwer verletzt. Einige der Opfer kamen offenbar in die Schrauben der noch laufenden Außenbordmotoren. Einer der Schwerverletzten wurde noch in der Nacht in einer Klinik notoperiert.

Nach dem Zusammenprall musste einer der verletzten jungen Männer weit über einen Kilometer zu einer entfernten Großraumdisko laufen, um Hilfe zu holen, da offenbar kein funktionierendes Mobiltelefon mehr vorhanden war.

Mit zahlreichen Einsatzkräften, darunter Taucher der DLRG und Suchhunde der Polizei, wurden Uferbereich und Wasserlauf im Flutlicht nach weiteren Opfern abgesucht. Bei dem männlichen Todesopfer handelt es sich um einen Kameraden der Basseler Feuerwehr, weshalb man, sobald die Identität des Opfers bekannt wurde, auch die Einsatzkräfte dieser Wehr aus dem Einsatz abzog.

Was genau sich in der Nacht auf dem Wasser abspielte, muss nun die Polizei ermitteln. Dabei wird auch untersucht, ob die Bootsführer eventuell alkoholisiert und ob die Boote technisch mängelfrei waren. Die Polizei hat beide Boote nach der Bergung durch die Feuerwehr sichergestellt.

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.