Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
Ihre Werbung auf Nonstopnews.de

Ungewöhnliche Auseinandersetzung auf offener Straße:
Zwei Personengruppen aus zwei Autos geraten aneinander und attackieren sich mit Gullydeckeln – A-Klasse fährt Mercedes-Limousine die offene Tür ab und flüchtet zunächst

Hintergründe des Streits völlig unklar – Mehrere Ingewahrsamnahmen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 15. September 2009, ca. 21:45 Uhr
Ort: Bremen-Huchting
 

(gs) Eine Auseinandersetzung unter zwei Personengruppen aus zwei Autos ist am Abend im Bremer Stadtteil Huchting auf ungewöhnliche Art und Weise eskaliert.

Die Insassen einer A-Klasse und einer Mercedes-Limousine waren aus noch unklaren Hintergründen aneinandergeraten. An einer Straßenkreuzung kam es dann offenbar zur Eskalation. Im Verlauf des Streits wurden sogar Gullydeckel ausgehoben und als Schlagwerkzeug genutzt, mindestens einer soll auf eines der Fahrzeuge geschleudert worden sein. Inwieweit auch Personen damit angegriffen wurden, ist noch unklar. Die Mercedes A-Klasse flüchtete von dem Vorfall-Ort. Der Mercedes-Limousine wurde im Verlauf des Streits die geöffnete Beifahrertür abgefahren. Dabei verlor der beteiligte Wagen das Kennzeichen und konnte so ermittelt werden. Mehrere Personen wurden von der alarmierten Polizei vor Ort angetroffen oder im Verlauf der Fahndung ermittelt. Es gab mehrere Ingewahrsamnahmen. Der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen ermittelte vor Ort, da die Intensität und die Folgen noch unklar sind. Die beteiligten Personen zeigten sich gegenüber den Beamten nach Auskunft des Lagedienstes der Polizei bei ersten Befragungen wenig auskunftsfreudig, wodurch die Ermittlungen zusätzlich erschwert werden.

 
Die NonstopNews-Bilder und der O-Ton:
 

-          Totale der Kreuzung mit diverser Polizei vor Ort, Blaulicht

-          Mercedes mit Warnblinker auf abgesperrter Straße

-          Beteiligter sitzt festgenommen im Streifenwagen

-          Gullydeckel liegt neben Auto, Fahrzeugteile auf Straße

-          Offener Gully in Tatortnähe, schwenk auf Tatort

-          Tatort um PKW mit Flatterband abgesperrt

-          Person wird in Handschellen gelegt und in Streifenwagen gesetzt

-          O-Ton Christof Lofink, Anwohner: „…sieht für mich nach fingiertem Unfall mit Flucht aus, das war Absicht, das war kein Unfall… wollte wohl jemand den Gully ins Auto werfen, war wohl jemand wütend auf den Fahrer…Nummernschild ist noch liegengeblieben… passiert hier öfter was… absichtliche Gewalttat… gibt jede Woche Gewalttaten hier…“

-          Abgefahrene Tür des Mercedes close, verlorenes Kennzeichen liegt auf Straße

-          Weiterer offener Gully 100 Meter vor Tatort, wird gesichert

-          Weiterer Fundort wird abgeflattert

 

Wichtig: Die Kennzeichen der beteiligten Autos und Gesichter der Tatverdächtigen sind zu pixeln!

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.