Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Dienstag, 30. Juni 2009, ca. 09:30 Uhr
Jever, Kreis Friesland, Niedersachsen
News-Nr.: 9248

Gefahrgutalarm in Traditionsbrauerei Jever:
Ammoniak-Leitung gerissen – Unbekannte Menge an Dämpfen ausgetreten – Innenstadt von Jever gesperrt – Feuerwehr und Rettungskräfte im Großeinsatz!

Feuerwehrleute unter Vollschutz versuchen Leck abzudichten – Offenbar riss ein Ventil an der Ammoniak-Leitung ab – Über 100 Einsatzkräfte vor Ort

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 30. Juni 2009, ca. 09:30 Uhr

Ort: Jever, Kreis Friesland, Niedersachsen

 

(cd) Schwerer Gefahrgut-Zwischenfall in der Traditionsbrauerei Jever in Landkreis Friesland in Niedersachsen.

Nach ersten Angaben riss offenbar ein Ventil an einer Ammoniak-Leitung ab, sodass eine bislang unbekannte Menge an Dämpfen austrat. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. Die Innenstadt von Jever wurde großräumig abgesperrt. Spezialisten unter Vollschutz-Anzügen suchten nach dem Leck und versuchten dieses abzudichten. Anschließend wurden die betroffenen Hallen belüftet.

Nach neuesten Angaben kamen keine Personen zu Schaden. Das Leck wurde erfolgreich abgedichtet und die betroffenen Hallen gelüftet. Laut Feuerwehr und Polizei bestand keine Gefahr für die Bevölkerung, die zu Beginn des Einsatzes vorsorglich durch Rundfunk- und Lautsprecherdurchsagen gewarnt wurden.

 
Die NonstopNews-Bilder und die O-Töne:
 

-          Totale der Einsatzstelle

-          zahlreiche Einsatzkräfte vor Ort

-          Absperrungen, Flatterband, Polizei sperrt ab

-          Rettungsfahrzeuge kommen ab

-          Feuerwehrleute unter Vollschutz

-          Feuerwehrleute gehen unter Vollschutz in Gebäude

-          Blick auf Eingang von Brauerei

-          O-Ton Ira Beckmann, Pressesprecherin Brauhaus Jever: …zum Unfall…

-          O-Ton Rüdiger Harms, Pressesprecher Polizei: …zum Unfall…

-          O-Ton Hans-Hermann Specht, Feuerwehr: …zum Einsatz der Feuerwehr…

-          O-Ton Thomas Schlemme, Einsatzleiter Polizei: …zu den Maßnahmen…

-          Schnittbilder

 

Bestellen Sie das TV-Material unter 04221 / 97 30 444 – Standort: Delmenhorst

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.