empty
Samstag, 08. Juni 2024, 20:00 Uhr
Ort: Deutschfeistritz, Steiermark, Österreich, Europa
News-Nr.: 44497

Akute Lebensgefahr durch heftige Sturzflut in der Steiermark in Österreich:
Über 100 Liter Regen binnen kurzer Zeit sorgt im Ort Deutschfeistritz für eine reißende Sturzflut - Autos werden zwischen zwei Häusern aufgespült - Menschen retten sich auf Dächer der Fahrzeuge (on Tape) - Katastrophenalarm ausgelöst - „es besteht Lebensgefahr“ - Wassermassen schießen durch die Straßen - rund 50 Kilometer entfernt stirbt ein Baggerfahrer beim Versuch einen Hochwasserdamm auszubaggern

Spektakuläre Aufnahmen von Anwohnern aus Deutschfeistritz in der Steiermark zeigen das ganze Ausmaß

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 08. Juni 2024, 20:00 Uhr

Ort: Deutschfeistritz, Steiermark, Österreich, Europa

 

(jb) Dramatische Szenen am Samstagabend in der Steiermark in Österreich: Heftige Regenfälle haben am Samstagabend in Österreich zu schweren Überschwemmungen geführt. Besonders betroffen ist der Ort Deutschfeistritz in der Steiermark. 

Über 100 Liter pro Quadratmeter sind in der Region in kurzer Zeit gefallen, heißt es. Den Ort Deutschfeistritz haben die Regenfälle zu einer reißenden lebensgefährlichen Sturzflut verwandelt. Dramatische Aufnahmen zeigen wie Menschen sich auf Autos versuchen in Sicherheit zu bringen, welche durch die Wassermassen zwischen zwei Häuser gespült wurden.

Weitere Aufnahmen zeigen Feuerwehrkräfte welche bereits im Dauereinsatz sind. Straßen und Zugstrecken sind in den Wassermassen kaum noch zu erkennen. Wie auf der Live-Karte der Energienetze Steiermark am Abend ersichtlich war, kam es teilweise zu Stromausfällen.

Im rund 50 Kilometer entfernten Bezirk Leoben gab es ein Todesopfer: Ein Baggerfahrer wollte einen Damm an einem hochwasserführenden Bach ausbaggern, dabei kippte die Maschine um, der 36-Jährige kam ums Leben.

„Auf Bitte des Bürgermeisters haben wir Zivilschutzalarm ausgelöst“, heißt es von offizieller Stelle der Behörden in Deutschfeistritz - es herrschte Lebensgefahr. „Bitte meiden Sie Tiefgaragen und Keller, da dort Überflutungsgefahr herrscht.“, so die Meldung weiter. Für Sonntag sind weitere heftige Regenfälle prognostiziert.

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.