berlin
Dienstag, 20. Februar 2024, 22:00 Uhr
Berlin-Schmagendorf, Berlin
News-Nr.: 43858

Evakuierung und Entschärfung in Hauptstadt:
7.500 Anwohner betroffen von Fund einer Weltkriegsbombe in Berlin - Entschärfung einer 250-Kilogramm-Bombe erforderlich - Sicherheitsmaßnahmen sehen Räumung bis 9 Uhr vor - Auch Bundesautobahn 100 betroffen

Nachtbilder von der Fundgrube verfügbare - Notunterkünfte werden bereitgestellt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 20. Februar 2024, 22:00 Uhr

Ort: Berlin-Schmagendorf, Berlin

 

(fl) Eine 250-Kilogramm schwere Weltkriegsbombe wurde am Dienstagvormittag von Arbeitern in der Mecklenburgischen Straße in Berlin-Schmargendorf gefunden. Die Entschärfung ist für Mittwoch geplant und wird weitreichende Auswirkungen auf Tausende Anwohner sowie mehrere Kitas in der Umgebung haben.

Die Bewohner des Gebiets rund um die Mecklenburgische Straße im Berliner Stadtteil Schmargendorf müssen sich am Mittwochmorgen auf eine Evakuierung vorbereiten. Die Polizei teilte am Dienstagabend mit, dass ein Sperrkreis im Radius von 500 Metern um den Fundort errichtet wird, um die Sicherheit zu gewährleisten. Rund 7.500 Menschen sind von den Evakuierungsmaßnahmen betroffen und müssen bis spätestens 9 Uhr ihre Wohnungen verlassen. Auch eine vielbefahrene Autobahn befindet sich im Sperrkreis.

Während der Entschärfung werden den Betroffenen Notunterkünfte zur Verfügung gestellt.   Neben mehreren Kindertagesstätten sind auch 30 Wohnblöcke von der Evakuierung betroffen. Nach Abschluss der Evakuierungsmaßnahmen und Errichtung von Verkehrssperren wird mit der Entschärfung der Bombe begonnen.

Der Fundort des Blindgängers ist derzeit abgesperrt und wird rund um die Uhr von Einsatzkräften bewacht. Die Entschärfung der Bombe ist eine wichtige Maßnahme, um die Sicherheit der Bewohner in Schmargendorf zu gewährleisten.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.