nordrhein_westfalen
Sonntag, 22. Januar 2023, 00:00 Uhr
Hamm Westf., Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 41211

Flammeninferno in der Nacht (on tape):
Dachstuhl von Wohnhaus brennt lichterloh - Bewohner können sich unverletzt ins Freie retten - Trotz massivem Löschangriff brennt der Dachstuhl vollständig aus

45 Einsatzkräfte vor Ort - Benachbarte Bahnstrecke durch Brandrauch beeinträchtigt - Brandursache noch unklar

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 22. Januar 2023, 00:00 Uhr

Ort: Hamm Westf., Nordrhein-Westfalen

 

(lg) In der Nacht zu Sonntag kam es in Hamm (Westf.) zu einem ausgedehnten Dachstuhlbrand. Als die Einsatzkräfte mitten in der Nacht an dem rückwärtigen Wohnhaus eintreffen schlagen ihnen Bereits mehrerhohe Flamme entgegen - Der gesamte Dachstuhl stand bereits in Vollbrand, so der Einsatzleiter der Feuerwehr. Glück im Unglück: Die fünf Hausbewohner konnten sich alle unverletzt ins Freie retten. Mit zwei Drehleitern und mehreren Strahlrohren versuchte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle zu bringen, jedoch brannte der Dachstuhl vollständig aus. 

Aufgrund der starken Rauchentwicklung war auch eine benachbarte Bahnstrecke durch den Brand betroffen. Hier mussten die Züge mit deutlich reduzierter Geschwindigkeit durchfahre. Im Verlauf wurde eine so genannte Riegelstellung zur Bahnstrecke aufgebaut um die Rauchentwicklung nierzuschlagen. Mehr als 45 Einsatzkräfte waren die gesamte Nacht mit den Löscharebiten beschäftigt. Die aufwndigen Nachlöscharbeiten konnten nur unter schwerem Atemschutz durchgeführt werden. Das Haus ist unbewohnbar und dessen fünf Bewohner mussten in der Nacht notdürftig untergebracht werden.

Was das Flammeninferno ausgelöst hat ist derzeit unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.