berlin
Dienstag, 17. Januar 2022, 22 Uhr
Berlin
News-Nr.: 41185

Kleinkind stirbt bei Wohnungsbrand:
Berliner Feuerwehr rettet Bewohner aus brennender Wohnung - dreijähriges Kind stirbt trotz aller Bemühungen noch am Einsatzort

Vater und ein weiteres Kind erlitten schwere Brandverletzungen - insgesamt rettet die Feuerwehr sechs Bewohner aus dem Mehrfamilienhaus in Neukölln

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 17. Januar 2022, 22 Uhr

Ort: Berlin

 

(sg) Dramatischer Brandeinsatz in Berlin-Neukölln: Am Dienstagabend brennt es im ersten Obergeschoss eines viergeschossigen Mehrfamilienhauses. Die Feuerwehr muss drei Personen aus der Brandwohnung und drei weitere Bewohner aus der darunter liegenden Erdgeschosswohnung retten. Ein dreijähriges Kind wird von den Rettungskräften noch vor Ort im Rettungswagen reanimiert, doch die Verletzungen des Kleinkindes sind zu schwer, so dass es noch am Einsatzort verstirbt. Sein Vater und ein Geschwisterkind kommen mit schweren Brandverletzungen ebenso wie die drei anderen Bewohner in ein Krankenhaus. Das Feuer können die 56 eingesetzten Einsatzkräfte schnell löschen. Warum es zu dem Brand kam, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.