DOMEYER - MUNDUS Einsatzstellenhygiene
nordrhein_westfalen
Sonntag, 15. Januar 2023, 23:30 Uhr
Remscheid, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 41175

Rettender Sprung aus Flammenhölle:
Großeinsatz in Remscheider Altstadt - Dachstuhl von Fachwerkhaus in Vollbrand - Starke Rauchentwicklung breitet sich aus - Eine Person springt in letzter Sekunde aus Wohnung und erleidet schwerste Verletzungen - Feuerwehr mit massivem Löscheinsatz über zwei Drehleitern - Angrenzende Wohnhäuser ebenfalls verraucht - Feuerwehr hat Probleme mit der verwinkelten Bebauung - "In 700 Jahren wurden die Häuser immer wieder erweitert und man erkennt nicht wo ein Haus anfängt oder aufhört!"

Brandursache noch unklar - Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 15. Januar 2023, 23:30 Uhr

Ort: Remscheid, Nordrhein-Westfalen

 

(lg) Großeinsatz der Feuerwehr Remscheid am Sonntagabend in der Remscheider Altstadt. In den dicht bebauten Straßen kam es gegen 22:30 Uhr zu einem Vollbrand einer Dachgeschosswohnung eines Fachwerkhauses. Gerade in den ersten Minuten müssen sich dramatische Szenen an der Einsatzstelle abgespielt haben. Eine Person konnte sich in letzter Sekunde mit einem Sprung in die Tiefe aus der Flammenhölle retten. Mit schwersten Brandverletzungen, sowie durch den Sprung verursachte Verletzungen, wurde die Person unter Notarztbegleitung umgehend in ein Verbrennungszentrum gefahren.

Währenddessen breitete sich die enorme Rauchentwicklung in den engen Gassen aus und verrauchte auch angrenzende Häuser. Weil sich die Dachgeschosswohnung im hinteren Bereich des Fachwerkhauses befand, hatten die Einsatzkräfte Mühe an den Dachstuhl heranzukommen. Neben mehreren Trupps im Innenangriff wurden auch zwei Drehleitern für einen massiven Löschangriff eingesetzt. Die Dachgeschosswohnung brannte trotz des schnellen Einsatzes der Retter vollständig aus - ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude konnte glücklicherweise verhindert werden. 

Nach Angaben der Einsatzleitung werden sich die Löscharbeiten noch bis in die Morgenstunden hinziehen. Auch die angrenzenden, durch den Brand verrauchten Gebäude, werden von der Feuerwehr kontrolliert. Der Bereich rund um die Altsteadt ist aufgrund der hohen Anzahl an Einsatzfahrzeugen weiträumig abgesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen. 

Die Brandursache ist derzeit noch unklar, die Polizei hat bereits die Ermittlungen aufgenommen. 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.