DOMEYER - SAFTEY FIRST
schleswig_holstein
Dienstag, 22. November 2022, 16:00 Uhr
Göhl, Landkreis Ostholstein, Schleswig-Holstein
News-Nr.: 40819

Feuer zerstört Doppelhaus:
Feuer im Erdgeschoss breitet sich bis auf das Dach aus - Beide Doppelhaushäften nicht mehr bewohnbar - Gefährliche Löscharbeiten mit asbesthaltigen Ethernitdachplatten

Feuerwehr muss Bewohner und seine Katze retten - Über 100 Feuerwehrkräfte im Einsatz - NINA Warnapp für kleinen Ort wegen starker Rauchentwickliung ausgelöst

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 22. November 2022, 16:00 Uhr

Ort: Göhl, Landkreis Ostholstein, Schleswig-Holstein

 

(et) Ein Feuer hat am Dienstag in Göhl in Schleswig-Holstein ein Doppelhaus zerstört. Als die Feuerwehr eintraf stand ein Zimmer im Erdgeschoss bereits in Vollbrand. Die Kräfte gingen sofort unter schwerem Atemschutz in das Haus und konnten den Bewohner und seine Katze retten. Aufgrund der starken Rauchentwicklung in dem kleinen Ort wurde die NINA Warnapp für die Bevölkerung ausgelöst. Die Flammen breiteten sich trotz eines sofortigen Löscheinsatzes bis auf das Obergeschoss und das Dach aus. Dort mussten die Einsatzkräfte besonders vorsichtig arbeiten, da das Haus aus den 60ern noch mit Ethernitplatten eingedeckt war. "Das ist offenbar mit Asbest belastet", so die Feuerwehr". Auch der Bewohner der anderen Doppelhaushälfte musste von der Feuerwehr aus dem haus gebracht werden. Zum Glück gab es keine Verletzten. Durch den massiven Löscheinsatz wurde das ältere Doppelhaus schwer zerstört und ist auf beiden Seiten nicht mehr bewohnbar. Die Polizei hat die Ermittlugnen zur Brandursache aufgenommen.

 

 

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.